Sie lieben Sonne

10 Pflanzen, die Hitze ertragen – von Blumen bis Gemüse

Eine farbenfrohe Staude aus der Steppe: Das Mädchenauge ist sonnenverliebt.
1 von 10
Eine farbenfrohe Staude aus der Steppe: Das Mädchenauge ist sonnenverliebt.
Das Eisenkraut (Verbene) reduziert mit kleinen Blättern die Verdunstung. Bei Schmetterlingen ist es sehr beliebt.
2 von 10
Das Eisenkraut (Verbene) reduziert mit kleinen Blättern die Verdunstung. Bei Schmetterlingen ist es sehr beliebt.
Paprika- und Chilipflanzen stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika und benötigen viel Wärme und Licht.
3 von 10
Paprika- und Chilipflanzen stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika und benötigen viel Wärme und Licht.
Die Blüten des Portulakröschens öffnen sich nur bei Sonnenschein, die fleischigen Blätter speichern Wasser für trockene Zeiten.
4 von 10
Die Blüten des Portulakröschens öffnen sich nur bei Sonnenschein, die fleischigen Blätter speichern Wasser für trockene Zeiten.
In der dicken Knolle kann der Schwarze Rettich Wasser speichern. Bei längerer Trockenheit wird er schärfer.
5 von 10
In der dicken Knolle kann der Schwarze Rettich Wasser speichern. Bei längerer Trockenheit wird er schärfer.
Die tropische Kletterpflanze Dipladenie oder Mandevilla blüht in Weiß, Rosa und Rot. Auch auf dem Südbalkon kommt sie gut klar.
6 von 10
Die tropische Kletterpflanze Dipladenie oder Mandevilla blüht in Weiß, Rosa und Rot. Auch auf dem Südbalkon kommt sie gut klar.
Natürlich muss auch die Aubergine gegossen werden, aber sie benötigte auch viel Wärme.
7 von 10
Natürlich muss auch die Aubergine gegossen werden, aber sie benötigte auch viel Wärme.
Der Steppen-Salbei übersteht, wie der Name vermuten lässt, lange Hitze- und Trockenperioden.
8 von 10
Der Steppen-Salbei übersteht, wie der Name vermuten lässt, lange Hitze- und Trockenperioden.

Manche mögen’s heiß, das gilt genauso für die Natur. Wir stellen zehn hitzeresistente Pflanzen vor, die sich auch in praller Sonne wohlfühlen.

Die Sommer werden immer heißer und trockener. Zum Glück gibt es auch abseits vom klassischen Lavendel und Tomaten einige andere Blumen und Gemüsepflanzen, die damit bestens zurechtkommen – solange man ihnen ein bisschen mehr als einen sandigen Wüstenboden bietet. In dieser Bildergalerie findet sich vielleicht auch die eine oder andere Unbekannte.

Rubriklistenbild: © agefotostock/Imago

Kommentare