Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Essensreste verwerten

Ananas selbst vermehren: So wird aus dem Strunk eine neue Pflanze

Zu sehen ist links eine Ananas ohne Blätter, rechts der Strunk mit Blättern in einem Glas (Symbolbild).
+
Eine Ananas zu vermehren ist nicht so schwer (Symbolbild).

Wer eine Ananas kauft, schneidet den Strunk meist ab. Wer ihn dagegen herausdreht, kann mit etwas Glück eine Pflanze selbst ziehen.

Hamburg – Eine Ananas ist lecker und gesund, wer sie ganz kauft hat aber meist einiges an Abfall, darunter Schale und Strunk. Haben Sie gerade eine Bio-Ananas erworben, dann können Sie sie aber auch versuchen zu vermehren. Dafür wird eigentlich nur die Ananas und Wasser benötigt.
Wie Sie eine Ananas selbst vermehren, erklärt 24garten.de*.

Ananas gibt es auch als Zimmerpflanzen. Mit etwas Glück wächst an so einer Zimmerpflanze irgendwann eine richtige Ananas, wer nicht so lange warten will, kann aber einfach eine Frucht kaufen und aus dem oberen Teil eine neue Pflanze ziehen. Ähnlich wie bei Avocado und anderen Regrowing-Ideen geht es auch hier mehr um den Spaß, der Pflanze beim Wachsen zuzusehen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare