Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuer Umsatzrekord ist greifbar

Einzelhandel boomt wie seit 21 Jahren nicht

Einzelhandel, Deutschland, Umsatz
+
Im Jahr 2015 verzeichnete der Einzelhandel ein deutliches Plus.

Wiesbaden - Die deutschen Einzelhändler haben im vergangenen Jahr das höchste Umsatzplus seit 21 Jahren erzielt.

Preisbereinigt stieg der Umsatz des Einzelhandels 2015 um 2,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Seit 1994 habe es keine höheren preisbereinigten Umsatzsteigerungen im Vergleich zum Vorjahr gegeben.

Gleichzeitig lag der Einzelhandelsumsatz das sechste Jahr in Folge über dem des Vorjahres, und zwar sowohl real, also unter Berücksichtigung der Inflation, als auch nominal (2,8 Prozent). 2010 hatten die Umsätze des Einzelhandels laut Statistik real um 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zugelegt, 2011 noch 1,1 Prozent.

2012 und 2013 kletterten die Umsätze dagegen nur jeweils minimal um 0,1 Prozent. 2014 legten sie wieder um 1,2 Prozent zu.

Im Dezember erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresmonat real um 1,5 Prozent. Gegenüber November allerdings ging der Umsatz leicht um 0,2 Prozent zurück.

In einer ersten Schätzung Anfang Januar war das Statistische Bundesamt für 2015 noch von einem realen Umsatzplus zwischen 2,8 und 3,1 Prozent ausgegangen. Allerdings hatten noch die Zahlen für den Monat Dezember und damit das Hauptweihnachtsgeschäft gefehlt.

Kommentare