Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Legkow & Co. atmen auf

Russisches Skilanglauf-Sextett darf vorerst im Weltcup starten

+
Alexander Legkow darf vorerst auf die Weltcup-Bühne zurückkehren.

Die sechs für Olympia gesperrten russischen Skilangläufer dürfen vorerst im Weltcup starten.

Das gab der Weltverband FIS einen Tag vor dem Beginn der Olympiasaison bekannt. "Das FIS-Dopingkomitee muss warten, bis die mit Gründen versehene Entscheidung der IOC-Disziplinarkommission vorliegt, bevor es weitere Schritte in den Fällen einleiten kann", teilte die FIS am Donnerstag mit. 

Zuvor hatte der Ski-Weltverband die Athleten um Sotschi-Sieger Alexander Legkow ein weiteres Mal angehört. Anfang November hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) Legkow sowie Jewgeni Below, Maxim Wylegschanin, Alexej Petuchow, Julia Iwanowa und Jewgenija Schapowalowa Anfang November lebenslang in allen Funktionen für Olympia gesperrt.

SID

Kommentare