Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Qualifikation abgesagt: Zu viel Wind

+
Skispringen in Garmisch-Partenkirchen an Neujahr: Thomas Morgenstern.

Innsbruck - Die Qualifikation für das dritte Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck ist am Samstag wegen schlechten Wetters und zu starken Windes abgesagt worden.

Ein neuer Termin soll bei einer Jury-Sitzung um 14.00 Uhr festgelegt werden. Im ersten Training auf der Bergisel-Schanze hatten die deutschen Starter, die beim Neujahrsspringen enttäuschten, einen ordentlichen Eindruck hinterlassen.

Martin Schmitt kam mit 125,5 Metern hinter dem Österreicher Martin Koch (135 m) auf die zweitbeste Weite. Michael Uhrmann erreichte 124 Meter, Michael Neumayer 121,5 Meter.

dpa

Kommentare