Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

23.000 Tests

Nur neun Corona-Fälle: Ski-Präsident lobt WM-Konzept

Franz Steinle
+
DSV-Präsident Franz Steinle hat das Hygienekonzept der WM gelobt.

Der Präsident des Deutschen Skiverbands, Franz Steinle, hat die aus seiner Sicht sehr gelungene Organisation der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf gelobt.

Oberstdorf - Die Titelkämpfe hätten gezeigt, dass es auch in Corona-Zeiten möglich sei, „eine so große Veranstaltung mit 4500 Akkreditierten aus 65 Nationen so reibungslos durchzuführen“, sagte Steinle.

Er bezog sich dabei unter anderem auf das Hygienekonzept mit engmaschigen Corona-Tests. „Wir haben rund 23.000 Tests gehabt und davon waren lediglich neun positive Fälle, alle in der ersten Woche“, sagte der 71-Jährige. „Insofern hat das Hygienekonzept voll gegriffen.“ dpa

Kommentare