Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sie darf Klopp inzwischen duzen

Neuner: "Hoeneß hat mir seine Karte zugesteckt"

+
Magdalena Neuner im "Audi Star Talk"

München - Magdalena Neuner hat im "Audi Star Talk" bei Sport1 nicht nur über ein mögliches Comeback gesprochen, sondern auch über ihr Treffen mit Uli Hoeneß und das Duz-Angebot von Jürgen Klopp.

Im Audi Star Talk hat sich Magdalena Neuner zu verschiedenen Thmenen geäußert. Die Sport-Personality-Show wird am Freitag um 21 Uhr auf Sport1 ausgestrahlt.

Neuner über ein mögliches Comeback: „Ich weiß ja ehrlich gesagt nicht, ob ich überhaupt noch Fuß fassen könnte. Das hört sich im ersten Moment vielleicht komisch an, aber man verliert schon extrem viel. Wenn ich jetzt 45 Minuten oder eine Stunde laufen gehe, dann denke ich mir danach: Für heute reicht das wieder und es tut schon wieder alles weh! Ich habe einfach auch nicht mehr diesen Biss. Ich will mich auch nicht mehr jeden Tag fünf Stunden quälen müssen. Ich habe das lange genug gemacht und auch geliebt. Aber jetzt will ich andere Sachen machen!“

Die schönsten Sportlerinnen der Welt: Manche posieren sogar nackt

Die schönsten Sportlerinnen der Welt: Manche posieren sogar nackt

Ja, Höchstleistungen stehen im Vordergrund. Doch manche Sportlerinnen schlagen auch aus ihrem Aussehen Kapital - und posieren zum Teil sogar nackt. Wir zeigen Ihnen die schönsten Top-Athletinnen der Welt. © dapd
Die WM 2011 machte sie zum Weltstar. Und prompt zeigte sich Hope Solo für ESPN Body Issue nackt © dapd
Darya Klishina gilt vielen als schönste Leichtathletin der Welt © Getty
Claudia Toth zeigte sich so sexy in einem Curling-Kalender © The Curling News via CP / dapd
Sprinterin Anke Feller ist längst nicht mehr aktiv - aber ihr Playboy-Shooting ist legendär © dpa
Auch Magdalena Neuner hat mit dem Spitzensport aufgehört - sie darf hier natürlich trotzdem nicht fehlen. Ansonsten konzentrieren wir uns auf aktive Athletinnen © Getty
Amanda Beard gewann einige Olympia-Medaillen im Schwimmen. Doch auch ihr Playboy-Shooting ist vielen in Erinnerung © dapd
Amanda Beard ist stolz auf ihre Nacktfotos © dapd
Romy Taranguls Sportart ist Judo - doch sie könnte auch als Model arbeiten © Getty
Curlerin Kasia Selwand posierte nackt für einen Kalender © The Curling News via CP / dapd
Alex Morgan (Fußball, USA) © dapd
Alex Morgan (Fußball, USA) © dapd
Alex Morgan (Fußball, USA) © dapd
Alex Morgan (Fußball, USA) © dapd
Alex Morgan (Fußball, USA) © dapd
Alex Morgan (Fußball, USA) © dapd
Amanda Beard (Schwimmen, USA) © dapd
Amanda Beard (Schwimmen, USA) © dapd
Amanda Beard (Schwimmen, USA) © dapd
Ana Ivanovic (Tennis, Serbien) © dapd
Ana Ivanovic (Tennis, Serbien) © dapd
Ana Ivanovic (Tennis, Serbien) © dapd
Blanka Vlasic (Leichtathletik, Kroatien) © dapd
Blanka Vlasic (Leichtathletik, Kroatien) © dapd
Blanka Vlasic (Leichtathletik, Kroatien) © dapd
Carolina Klüft (Leichtathletik, Schweden) © dapd
Carolina Klüft (Leichtathletik, Schweden) © Getty
Carolina Klüft (Leichtathletik, Schweden) © Getty
Caroline Wozniacki (Tennis, Dänemark) © dapd
Christine Theiss (Kickboxen, Deutschland) © dapd
Christine Theiss (Kickboxen, Deutschland) mit Natalie Geisenberger (Rodeln, Deutschland) und Ottmar Hitzfeld © dapd
Claudia Nystad (Skilanglauf, Deutschland) © Getty
Darya Klishina (Leichtathletik, Russland) © dapd
Darya Klishina (Leichtathletik, Russland) © Getty
Darya Klishina (Leichtathletik, Russland) © Getty
Darya Klishina (Leichtathletik, Russland) © Getty
Emma Green (Leichtathletik, Schweden) © dapd
Emma Green (Leichtathletik, Schweden) © dapd
Emma Green (Leichtathletik, Schweden) © dapd
Fatmire Bajramaj (Fußball, Deutschland) © Getty
Fatmire Bajramaj (Fußball, Deutschland) © Getty
Fatmire Bajramaj (Fußball, Deutschland) © Getty
Hope Solo (Fußball, USA) © dapd
Hope Solo (Fußball, USA) © dapd
Hope Solo (Fußball, USA) © dapd
Hope Solo (Fußball, USA) © dapd
Hope Solo (Fußball, USA) © dapd
Hope Solo (Fußball, USA) © dapd
Jelena Issinbajewa (Leichtathletik, Russland) © dapd
Jelena Issinbajewa (Leichtathletik, Russland) © dapd
Jitka Papezova (Bodyfitness, Tschechien) © dapd
Julia Simic (Fußball, Deutschland) © dapd
Julia Simic (Fußball, Deutschland) © dapd
Kim Clijsters (Tennis, Belgien) © dapd
Kim Clijsters (Tennis, Belgien) © dapd
Laure Manadou (Schwimmen, Frankreich) © dapd
Laure Manadou (Schwimmen, Frankreich) © dapd
Laure Manadou (Schwimmen, Frankreich) © dapd
Leryn Franco (Leichtathletik, Paraguay) © dapd
Leryn Franco (Leichtathletik, Paraguay) © dapd
Leryn Franco (Leichtathletik, Paraguay) © dapd
Leryn Franco (Leichtathletik, Paraguay) © Getty
Julia Mancuso (Ski Alpin, USA) © dapd
Julia Mancuso (Ski Alpin, USA) © Getty
Maria Sharapova (Tennis, Russland) © dapd
Maria Sharapova (Tennis, Russland) © dapd
Maria Sharapova (Tennis, Russland) © dapd
Maria Sharapova (Tennis, Russland) © dapd
Maria Sharapova (Tennis, Russland) © dapd
Maylin Hausch (Eiskunstlauf, Deutschland) © dapd
Maylin Hausch (Eiskunstlauf, Deutschland) © dapd
Maylin Hausch (Eiskunstlauf, Deutschland) © dapd
Melanie Oudin (Tennis, USA) © dapd
Melanie Oudin (Tennis, USA) © dapd
Michelle Kwan (Eiskunstlauf, USA) © dapd
Michelle Kwan (Eiskunstlauf, USA) © dapd
Michelle Kwan (Eiskunstlauf, USA) © dapd
Michelle Wie (Golf, USA) © dapd
Michelle Wie (Golf, USA) © dapd
Michelle Wie (Golf, USA) © Getty
Michelle Wie (Golf, USA) © Getty
Michelle Wie (Golf, USA) © Getty
Michelle Wie (Golf, USA) © Getty
Miriam Gössner (Biathlon, Deutschland) © dapd
Magdalena Neuner (Biathlon, Deutschland) © dapd
Magdalena Neuner (Biathlon, Deutschland) © Getty
Magdalena Neuner (Biathlon, Deutschland) © Getty
Magdalena Neuner (Biathlon, Deutschland) © Getty
Magdalena Neuner (Biathlon, Deutschland, r.) mit Viktoria Rebensburg (Ski Alpin, Deutschland, l.) und Miriam Gössner (Biathlon, Deutschland) © dapd
Taryne Mowatt (Softball, USA) © dapd
Taryne Mowatt (Softball, USA) © dapd
Tessa Virtue (Eiskunstlauf, USA) © dapd
Tessa Virtue (Eiskunstlauf, USA) © dapd
Verena Sailer (Leichtathletik, Deutschland) © dapd
Verena Sailer (Leichtathletik, Deutschland) © Getty
Lindsey Vonn (Ski Alpin, USA) © dapd
Lindsey Vonn (Ski Alpin, USA) © dapd
Lindsey Vonn (Ski Alpin, USA) © dapd
Lindsey Vonn (Ski Alpin, USA) © Getty

Neuner über ihre "Nachfolgerin" Miriam Gössner: „Ich finde, dass niemand in die Fußstapfen von jemand anderen treten muss. Sondern jeder kann seine eigenen Fußspuren hinterlassen! Bei mir war es damals die gleiche Situation. Da haben alle gesagt, ich wäre die neue Uschi Disl. Aber das wollte ich nie sein. Und ich glaube, der ´Miri´ (Miriam Gössner, Anm.d.Red.) geht es im Moment genauso. Die sind jetzt alle einem gewaltigen Druck ausgesetzt. Ich hoffe, dass sie diesem standhalten können. Die haben definitiv alle das Zeug dazu vorne mitzulaufen. Man muss auch von Seiten der Medien und der Fans ein wenig Geduld haben. Die Mädels sind alle super gut drauf, haben im Sommer extrem gearbeitet. Sie wissen natürlich, was erwartet wird. Da hat sich keine auf die faule Haut gelegt. Die werden ordentlich Gas geben. Und ich freue mich wahnsinnig auf die Saison.“

Neuner über Biathlon-"Neuling" Evi Sachenbacher-Stehle: „Sie muss sich wirklich alle Abläufe ganz bewusst machen. Für uns war das immer Routine. Diese Routine wird ihr halt fehlen. Sie ist eine wahnsinnig ehrgeizige Sportlerin – die macht das schon. Bei der Deutschen Meisterschaft war sie richtig gut. Ich habe aber zu wenig Einblick und sehe auch nur die Ergebnisse.“ Frage Klaus Gronewald: Halten Sie es für möglich, dass sie es bis in die Weltspitze schafft? „Ich halte es schon für möglich! Kati Wilhelm kam damals auch vom Langlauf, war definitiv Weltspitze. Ich weiß nicht, in welchem Zeitraum sie das schaffen wird - ob dieses oder nächstes Jahr. Da müssen wir uns alle überraschen lassen. Ich finde es einen wahnsinnig mutigen Schritt, das muss man erst einmal machen. Mit knapp über 30 Jahren eine neue Sportart anzufangen. Sie zieht das auch echt durch, gibt nichts darauf was andere sagen. So etwas finde ich immer sehr sympathisch, weil ich ein ähnlicher Typ bin.“

Lena macht Schluss! Die größten Erfolge von Biathletin Neuner

Lena macht Schluss! Die größten Erfolge von Biathletin Neuner

13. Januar 2006: Erstes Weltcuprennen im Alter von 18 Jahren. Neuner belegt Platz 41 im Sprint in Ruhpolding. Update 30. März: Lena Neuner hat ihren Seppi Holzer geheiratet. Hier die Infos. © getty
5. Januar 2007: Erster Weltcupsieg. Beim Sprint in Oberhof gewinnt Neuner vor Andrea Henkel und Martina Glagow. © getty
3. Februar 2007: Erster WM-Titel im ersten WM-Rennen. Neuner gewinnt im Sprint im italienischen Antholz hauchdünn mit 2,3 Sekunden Vorsprung auf die Schwedin Anna Carin Olofsson die Goldmedaille. © getty
4. Februar 2007: Zweiter WM-Titel in der Verfolgung. © getty
11. Februar 2007: Zusammen mit Kati Wilhelm, Andrea Henkel und Martina Glagow die Staffel-Goldmedaille und wird zur erfolgreichsten Athletin der Titelkämpfe in Italien. © getty
22. Dezember 2007: Wahl zur Sportlerin des Jahres. © getty
12. Februar 2008: WM-Gold in der Mixedstaffel bei den Titelkämpfen im schwedischen Östersund an der Seite von Sabrina Buchholz, Andreas Birnbacher und Michael Greis. © getty
16. Februar 2008: Fünfter WM-Titel für Neuner mit dem Sieg im Massenstart. © getty
17. Februar 2008: Gold Nummer sechs in der Staffel zusammen mit Andrea Henkel, Martina Glagow und Kati Wilhelm. © getty
28. Februar 2008: Neuner feiert ihren 10. Weltcupsieg. Im südkoreanischen Pyeongchang gewinnt die Wallgauerin den Sprint. © getty
9. März 2008: Neuner gewinnt mit Platz zwei im russischen Chanty Mansijsk vorzeitig die Weltcup-Wertung im Massenstart und damit ihre erste kleine Kristallkugel. © getty
13. Marz 2008: Neuner sichert sich auch die kleine Kristallkugel im Sprint. © getty
15. März 2008: Mit Platz sieben in der Verfolgung übernimmt Neuner erstmals in ihrer Karriere das Gelbe Trikot der Gesamtweltcupführenden. © getty
16. März 2008: Neuner reicht Platz neun, um erstmals den Gesamtweltcup zu gewinnen. © getty
11. März 2009: Neuner sichert sich mit Platz vier die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Einzel-Gesamwertung. © getty
13. Februar 2010: Neuner verpasst in ihrem ersten olympischen Rennen nur um 1,5 Sekunden die Goldmedaille. Hinter der Slowakin Anastasija Kuzmina gewinnt sie in Vancouver Silber im Sprint. © getty
16. Februar 2010: Erste Goldmedaille bei Olympia. Neuner gewinnt in Kanada das Verfolgungsrennen. © getty
21. Februar 2010: Olympisches Gold auch im Massenstart für Neuner. © getty
14. März 2010: Mit Platz zwei in Kontiolathi sichert sich Neuner den Verfolger-Weltcup und macht damit ihre Sammlung aller Kristallkugeln perfekt. © getty
27. März 2010: Neuner gewinnt den Massenstart in Chanty Mansijsk und holt sich als erste deutsche Biathletin zum zweiten Mal den Gesamtweltcup. © getty
28. März 2010: Zusammen mit Simone Hauswald, Simon Schempp und Arnd Peiffer gewinnt Neuner ihrer siebte WM-Goldmedaille in der in Sibirien ausgetragenen Mixed-Staffel. © getty
18. Dezember 2010: Mit dem Sieg im Sprint im slowenischen Pokljuka feiert Neuner ihren 20. Weltcupsieg. © getty
5. März 2011: Achter WM-Titel für Neuner. Sie gewinnt im russischen Chanty Mansijsk den Sprint. © getty
12. März 2011: Mit dem Sieg im Massenstart holte Neuner Nummer neun. © getty
13. März 2011: Als Schlussläuferin führte Neuner die deutsche Frauenstaffel mit Andrea Henkel, Miriam Gössner und Tina Bachmann zum WM-Sieg und krönt sich mit ihrer zehnten Goldmedaille (plus dreimal Silber) zur Rekordweltmeisterin. © getty
17. März 2011: Neuner gewinnt in Oslo den Sprint und holt sich die kleine Kristallkugel. © getty
3. Dezember 2011: Beim Saisonauftakt im schwedischen Östersund feiert Neuner mit dem Sieg im Sprint ihren 25. Weltcupsieg und legt den besten Saisonstart ihrer Karriere hin. © getty
6. Dezember 2011: Auf ihrer Homepage kündigt Magdalena Neuner ihren Rücktritt zum Ende der Saison an. © getty
18. Dezember 2011: Magdalena Neuner wird in Baden-Baden zum zweiten Mal nach 2007 zur Sportlerin des Jahres gewählt. © getty
1. März 2012: Mit der Mixed-Staffel zur Eröffnung der Biathlon-WM in Ruhpodling ergattert Neuner (2 v. li.) die Bronzemedaille. © dpa
3. März 2012: Mit einer fehlerfreien Leistung im Sprint sichert sich die Rekordweltmeisterin Gold-Medaille Nummer elf. © dpa
4. März 2012: Im Verfolgungsrennen reicht es "nur" zu Platz zwei. Ihre vierte Silbermedaille bei Weltmeisterschaften. © dpa
11. März 2012: Beim letzten Rennen der Heim-WM in Ruhpolding hat Neuner (2 v. li.) einen rabenschwarzen Tag erwischt. Die Staffelkolleginnen Tina Bachmann (l-r), Miriam Gössner und Andrea Henkel reißen die Kohlen aus dem Feuer und Neuner bekommt die zwölfte und letzte WM-Goldmedaille ihrer großen Karriere umgehängt. © dpa
16. März 2012: Beim Weltcup-Finale in Chanty-Mansijsk feiert Neuner ihren 10. Saisonsieg, den insgesamt 34. ihrer Laufbahn. Natürlich im Sprint. © dpa
17. März 2012: Neuner macht mit Platz vier im Verfolgungsrennen ihren dritten Gewinn des Gesamtweltcups vorzeitig perfekt. © dpa
18. März 2012: Der Massenstart ist ihr letztes Rennen, nach Platz sechs stieg die große Abschiedsparty. © dpa

Neuner über Bayern-Präsident Uli Hoeneß: „Ich fand es schade, dass Uli Hoeneß mit dieser Geschichte (kokettiertes Jobangebot beim FC Bayern, Anm. d. Red.) eigentlich in ein falsches Licht gerückt wurde. Er hat mir ein ganz nettes Angebot gemacht und damit einfach einen riesigen Respekt ausgesprochen! Er hat gesagt, dass er es super-toll findet, was ich für Leistungen bringe. Das fand ich echt wahnsinnig cool von Uli Hoeneß. Dass er sich da so hinstellt und sagt: Wow, was die alles leistet! Was er eigentlich gemacht und auch gemeint hat: Wenn ich irgendwann einmal etwas benötige oder irgendeine Frage habe, dann kann ich ihn jederzeit anrufen. Das fand ich echt den Wahnsinn von jemanden wie Uli Hoeneß, der Millionen Menschen kennt und eigentlich sagen könnte: Was interessiert mich eine Magdalena Neuner? Er ist wirklich super sympathisch, im Sommer habe ich ihn ja kennengelernt. Und da war er sehr zurückhaltend. Er hat mir nur eine Visitenkarte von ihm gegeben und gesagt: Ich möchte gar nicht stören und aufdringlich sein. Aber wenn Sie einmal etwas brauchen, rufen Sie mich an! Und schon war er wieder weg. Da muss ich echt sagen: Respekt!“

Neuner über ihre "Fußball-Leidenschaft": „Ich gebe ehrlich zu: Mein Herz schlägt schon für den FC Bayern!“

Neuner über BVB-Trainer Jürgen Klopp: „Ich habe Jürgen Klopp im letzten Jahr bei der Wahl zum „Sportler des Jahres“ kennengelernt. Er ist sofort zu mir und sagte: Du, ich bin ein riesiger Fan von dir! Da bin ich erst einmal dagestanden und habe mir gedacht: Das ist doch jetzt schon ein bisschen verkehrt. Eigentlich bin ich ja der Fan von ihm! So sind wir dann ins Gespräch gekommen. Er ist total locker drauf. Wir haben dann im Laufe des Winters immer mal wieder E-Mail Kontakt gehabt. Das war interessant, weil er lustigerweise meinen Mental-Trainer kannte. Es war einfach ganz nett und unkompliziert. Ich hab dann eine E-Mail geschrieben: „Lieber Herr Klopp....“ Daraufhin kam sofort zurück: Hör auf mit dem ´Schmarrn´ (Unsinn, Anm.d.Red.). Ich bin nicht der Herr Klopp. Ich bin der der Jürgen.“

Neuner über Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Sie ist sehr nett und humorvoll. Ich war total überrascht, wie locker sie drauf ist! Sie kam zu mir: ´Hej super, voll cool was du da machst im Sport.´ Sie war wirklich sehr, sehr sympathisch. Und wirklich witzig. Respekt eigentlich, weil sie keinen einfachen Job hat. Es ist nicht einfach Bundeskanzlerin in Deutschland zu sein. Aber sie hat trotzdem ihren Humor nicht verloren. Den braucht man wahrscheinlich auch, wenn man diesen Job macht. Weil sonst kann man wahrscheinlich gar nicht überleben…“

FHM: Die 100 "sexiest Women" der Welt - auch Neuner ist dabei

FHM: Die 100 "sexiest Women" der Welt

FHM Wahl sexiest women
Platz 30: Mandy Grace Capristo © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 29: Nicole Scherzinger © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 28: Magdalena Neuner © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 27: Palina Rojinski © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 26: Lily Allen © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 25: Nadine Vasta © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 24: Diane Kruger © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 23: Toni Garrn © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 22: Emma Watson © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 20: Beyonce © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 19: Laetitia Casta © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 17: Nina Eichinger © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 16: Scarlett Johannson © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 14: Eva Padberg © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 13: Lena Meyer-Landrut © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 12: Rihanna © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 11: Jessica Alba © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 10: Michelle Hunziker © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 9: Kesha © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 8: Lady Gaga © ap
FHM Wahl sexiest women
Platz 7: Eva Mendes © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 6: Bar Refaeli © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 5: Sylvie van der Vaart © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 4: Marisa Miller © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 3: Sophia Thomalla © dpa
FHM Wahl sexiest women
Platz 2: Megan Fox © dpa
Collien Fernandes
Platz 1: Collien Fernandes © dpa
Collien Fernandes
Collien Fernandes ist stolz auf ihr FHM-Cover. © dpa

Kommentare