Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frenzel siegt in Ramsau

Dreifacherfolg für deutsche Kombinierer

Ramsau - Olympiasieger Eric Frenzel hat die sagenhafte Erfolgsserie der deutschen Kombinierer fortgesetzt und den zweiten Weltcup-Wettbewerb in Ramsau/Österreich gewonnen.

Einen Tag nach dem deutschen Vierfachsieg mit Johannes Rydzek an der Spitze führte der 28 Jahre alte Frenzel (Oberwiesenthal) einen deutschen Dreifach-Triumph an und siegte vor Fabian Rießle (Breitnau), der an seinem 26. Geburtstag 0,8 Sekunden zurücklag, und dem Oberstdorfer Vinzenz Geiger (+23,4), der erstmals das Podest erreichte.

Rydzek (Oberstdorf) musste sich diesmal mit Platz neun (+41,2) begnügen, verteidigte damit aber das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Führenden vor Frenzel erfolgreich. Routinier Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) kam als Zehnter (+41,6) als fünfter Deutscher in die Top 10.

Damit sind die deutschen Kombinierer auch nach sieben Saisonrennen des WM-Winters noch ungeschlagen. Je deimal siegten Rydzek und Frenzel, zudem gewannen sie mit dem DSV-Team den Staffelwettbewerb in Lillehammer. Die Weltmeisterschaften finden vom 22. Februar bis 5. März im finnischen Lahti statt.

sid

Kommentare