Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorfall in Tirol

Student will auf nicht vorhandenen Balkon klettern: Absturz

Arlberg - Zu spät bemerkte ein 20-jähriger deutscher Student, dass der Balkon auf den er aus seinem Fenster klettern wollte, gar nicht vorhanden war.

Am Sonntagabend hielt sich ein 20-jähriger Deutscher in einem Appartement im dritten Stock eines Hauses in St Anton am Arlberg auf. Gegen 21.10 Uhr öffnete der 20-Jährige in einem Zimmer dieses Appartements ein auf der Rückseite des Gebäudes befindliches Fenster. 

In der Meinung, dass sich darunter ein Balkon befinden würde, kletterte der Student schließlich aus dem Fenster und bemerkte zu spät seinen Irrtum. In weiterer Folge stürzte er etwa vier Meter tief ab und landete auf einem darunter befindlichen Betonboden. Mit einer Rissquetschwunde und mehreren Abschürfungen wurde der junge Mann nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Zams verbracht.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare