Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Überlebenden

Sechs Tote bei Absturz von Kleinflugzeug in Simbabwe

Bei dem Absturz sind alle sechs Menschen an Bord getötet worden.
+
Bei dem Absturz sind alle sechs Menschen an Bord getötet worden.

Maputo - Auf dem Weg von Mosambik nach Simbabwe ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Es war eine gecharterte Maschine mit Geschäftsmännern an Bord. Niemand überlebte.

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs auf dem Weg von Mosambik nach Simbabwe sind alle sechs Menschen an Bord getötet worden. Nach Angaben der mosambikanischen Luftfahrbehörde befand sich das Flugzeug am Montagmorgen auf dem Weg vom Küstenort Beira in Mosambik nach Harare, der Hauptstadt des Nachbarlands Simbabwe. Details zur Unfallursache waren zunächst nicht bekannt. Heftige Regenfälle in den vergangenen Tagen könnten zu dem Unfall beigetragen haben, hieß es von den Behörden.

An Bord sollen sich vier Vorsitzende des mosambikanischen Unternehmens Cornelder de Moçambique befunden haben, sagte Polizeisprecherin Charity Charamba. Aus mosambikanischer Seite hieß es, dass unter den Firmenchefs auch der Bruder des Verkehrsministers gewesen sein soll. Das Unternehmen Cornelder ist im Bereich des Gütertransports mit Frachtschiffen und Zügen tätig.

Die geborgenen Leichen wurden nach Angaben der simbabwischen Luftwaffe in das Krankenhaus in Mutare überstellt. Ein Hubschrauber zur Untersuchung des Unfalls sei entsandt worden, sagte Sprecher James Chingono.

dpa

Kommentare