Gezielte Angriffe

Schüsse auf Polizisten schocken New York - Trump mischt sich ein

+
Ein Schütze feuerte vermutlich mit dieser Waffe Schüsse auf einen Polizeibeamten in einer Wache in New York ab. Der Vorfall wird zum Politikum. 

Innerhalb von wenigen Stunden sind zwei Polizisten in New York (USA) im Dienst angeschossen worden.  Die Polizei spricht von Attentaten. Donald Trump hat seine eigene Theorie dazu. 

  • In New York (USA) sind zwei Polizisten im Dienst angeschossen worden.
  • Die Beamten wurden verwundet.
  • Es gab eine Festnahme.

New York - Im New Yorker Stadtteil Bronx sind innerhalb von nur wenigen Stunden zwei Polizisten im Dienst angeschossen worden. Zunächst war ein Beamter in der Nacht zum Sonntag in einem Polizeibus angegriffen worden, wenige Stunden später am Morgen dann stürmte ein Schütze in eine Polizeiwache und verwundete eine weitere Einsatzkraft. Beim zweiten Vorfall sei eine Person festgenommen worden, berichteten die Polizei sowie lokale Medien. Bürgermeister Bill de Blasio verurteilte die Gewalt in scharfem Ton. 

New York: Donald Trump reagiert auf Twitter

US-Präsident Trump nutzte die Gelegenheit für einen Angriff auf Staat und Stadt New York, die beide demokratisch regiert werden. Die Bedrohung der Polizisten sei nur auf die „schwache Führung“ von Gouverneur und Bürgermeister zurückzuführen.


Dabei sorgt ein Foto von Donald Trump derzeit für Spott. Es zeigt den US-Präsidenten mit einer deutlich helleren Hautfarbe am Rand seines Gesichts.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT