Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Münsterland

Geschwister stürzen in Teich und sterben

Ein Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild
+
Ein Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Bei einem tragischen Unglück in Greven in Nordrhein-Westfalen fallen zwei Kleinkinder in einen Teich. Ein Junge stirbt, die Schwester ist noch in kritischem Zustand.

Greven (dpa) - Nach dem Sturz in einen Gartenteich im münsterländischen Greven sind zwei kleine Kinder gestorben. Die beiden zweijährigen Geschwister - ein Junge und ein Mädchen - starben am Freitag im Krankenhaus, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Münster der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht. «Es handelt sich um ein tragisches Unglück.» Weitere Angaben wollte der Sprecher aus Rücksicht auf die Familie nicht machen.

Die beiden Kinder waren am Donnerstagnachmittag leblos in dem Teich entdeckt worden. Sie wurden in kritischem Zustand unter lebenserhaltenden Maßnahmen in die Universitätsklinik in Münster gebracht, wo zunächst der Junge und wenig später auch seine Schwester starb.

© dpa-infocom, dpa:200626-99-576263/3

Kommentare