Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 1. März geboren

Junges Panzer-Nashorn in Nürnberg als Foto-Star

Das Panzer-Nashorn aus Nürnberg.
+
Das Panzer-Nashorn aus Nürnberg.

Nürnberg - Das am 1. März im Nürnberger Tiergarten zur Welt gekommene Panzer-Nashorn wächst und gedeiht: Das Tier bringe bereits 99 Kilogramm auf die Waage, teilte der Zoo am Donnerstag mit.

Bei der Geburt wog es 60 Kilogramm. Und mittlerweile haben die Tierpfleger dem Nashorn den Namen Sanjai gegeben. Das sei ein in Indien beliebter Name für Jungs und bedeute „Der Siegreiche“. Auf einem Foto des Tiergartens ist Sanjai zu sehen, wie er quietschfidel durch die Gegend springt.

„Bei den Leuten kommt er gut an, Bilder von Sanjai werden oft auf Facebook geteilt“, sagte der stellvertretende Tiergarten-Direktor Helmut Mägdefrau. Der Tiergarten begann im Jahr 1999 mit der Zucht von Panzer-Nashörnern. Sanjai ist seitdem das vierte Jungtier.

Er kann allerdings nicht im Nürnberger Tiergarten bleiben. „Das würde Ärger mit dem anderen Bullen geben“, sagte Mägdefrau. Im Alter von zwei bis drei Jahren muss Sanjai deshalb in einen anderen Zoo umziehen.

dpa/lby

Kommentare