Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anzeige wegen Exhibitionismus

Weihnachtswette: Unbekleideter Mann zielt mit Besen auf Polizisten

Nach einer verlorenen Weihnachtswette droht einem Franzosen nun eine Strafe wegen Exhibitionismus.

Polizisten griffen den 24-Jährigen in der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag splitterfasernackt vor dem Bahnhof der bretonischen Stadt Lamballe auf, wie die Gendarmerie auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. 

In der Hand hielt er einen Besen, den Stab richtete er "wie ein Gewehr" auf die Polizisten. Grund für die peinliche Situation um 03.30 Uhr morgens sei die verlorene Wette gewesen, hieß es weiter. Der junge Mann habe im Adamskostüm seinen Lieblingssport Biathlon nachahmen müssen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Exhibitionismus erstattet.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / Klaus-Dietmar

Kommentare