Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall bei Innsbruck

Motorradfahrer (20) kollidiert mit Lkw - schwer verletzt

Innsbruck - Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagnachmittag auf der Sellrainerstraße bei Innsbruck. Ein Motorradfahrer krachte mit einem Lkw zusammen und wurde dabei schwer verletzt.

Am Freitag fuhr gegen 12.15 Uhr, ein 20-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Innsbruck-Land auf der L13 (Sellrainerstraße) von Kühtai kommend in Richtung Kematen. Zur gleichen Zeit fuhr eine 58-jährige Frau aus dem Bezirk Innsbruck-Land einen Lkw in die entgegengesetzte Fahrtrichtung. 

Aus bisher unbekannter Ursache kam der Motorradfahrer in einer Rechtskurve, im Gemeindegebiet von Grinzens, offensichtlich zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw. Nach dem Anprall wurde der 20-Jährige zunächst gegen die Windschutzscheibe und anschließend wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo er schwer verletzt liegen blieb. 

Nach der Erstversorgung durch Ersthelfer, Rettung und Notarzt wurde der Motorradlenker in die Universitätsklinik Innsbruck gebracht. Am beteiligten Motorrad entstand Totalschaden. Die Lkw-Fahrerin blieb unverletzt und der Lkw wurde erheblich beschädigt.

Die Sellrainerstraße war aufgrund der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten für 45 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt und für weitere 20 Minuten nur einspurig befahrbar.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare