Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Menschen aus Raum Bad Tölz verletzt

Auto gegen Zillertalbahn - Absturz endet auf Dach!

+

Fügen - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitag im Zillertal. Drei Menschen aus dem Raum Bad Tölz waren bei Fügen unterwegs, als ihr Wagen einen Zug der Zillertalbahn rammte - mit erheblichen Folgen:

Wie erst jetzt gemeldet wurde, lenkte am Freitag um 11.45 Uhr ein 68-jähriger Deutscher seinen Wagen auf der B169 in Fügen in südliche Richtung. Mit im Fahrzeug befanden sich zwei Frauen, ebenfalls aus Deutschland (65 und 67 Jahre). Bei einem Linksabbiegemanöver dürfte der Mann eine zeitgleich in dieselbe Richtung fahrende Zuggarnitur übersehen haben, wodurch es zu einer Kollision kam. 

Schwerer Unfall im Zillertal

 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at

Das Auto wurde vom Zug erfasst, nach links über die angrenzende Böschung geschleudert und kam in Folge auf der etwa vier Meter tiefer liegenden Harter Landesstraße auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die drei Insassen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Bezirkskrankenhaus Schwaz gebracht. Die Harter Landesstraße war für die Dauer der Bergemaßnahmen etwa zwei Stunden gesperrt. Die Verletzten stammen nach Angaben der Presseagentur einsatzfoto.at aus dem Raum Bad Tölz.

einsatzfoto.at

Kommentare