Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verletzt wurde niemand

Feuer bringt Autobahnbrücke in Atlanta zum Einsturz

Autobahnbrücke stürzt nach Feuer ein
+
Autobahnbrücke in Atlanta stürzt nach Feuer ein. Wie der Brand entstehen konnte, wurde bisher nicht bekannt.

Atlanta - Ein großes Feuer hat eine Autobahnbrücke in der US-Metropole Atlanta zum Einsturz gebracht. Die genauen Umstände des Geschehens sind noch unklar.

Von Todesopfern war zunächst nichts bekannt, wie Bürgermeister Kasim Reed am Donnerstagabend (Ortszeit) twitterte. Medienberichten zufolge wurde nicht einmal jemand verletzt. Unklar war zunächst, wie das Feuer unter der Brücke ausgebrochen war. Die Bundespolizei FBI habe keine Hinweise auf einen Anschlag gefunden, sagte Reed laut Medienberichten.

Der Gouverneur des Bundesstaates Georgia, Nathan Deal, erklärte einen Notstand im betroffenen Bezirk Fulton. Behörden der Stadt und des Staates in Atlanta sollten am Freitag erst um 10.00 Uhr öffnen, hieß es in einer Mitteilung.

Die mehrere Meter hohen Flammen waren noch am Abend gelöscht worden, aber die Feuerwehr war bis in die Nacht an der Brücke im Einsatz. Die zehnspurige Autobahn wurde nach dem Teileinsturz bis auf Weiteres gesperrt. Geschätzte 250 000 Autos befahren pro Tag den betroffenen Teil der Interstate 85, wie der in Atlanta beheimatete Nachrichtensender CNN berichtete.

dpa

Kommentare