Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verdächtige bestreiten Vorwürfe

Facebook-Vergewaltigung: Haftbefehl gegen drei Männer

Uppsala - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Nun sind die Haftbefehle ergangen.

Gegen zwei Männer in Schweden, die eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gezeigt haben sollen, ist am Mittwoch Haftbefehl ergangen. Die 18 und 20 Jahre alten Männer werden laut Staatsanwaltschaft der Vergewaltigung verdächtigt. Einem Dritten werfen die Ermittler vor, über die Tat geschwiegen zu haben. Gegen ihn erging ebenfalls Haftbefehl.

Die Polizei hatte die drei Männer und die Frau am Sonntag in einer Wohnung in Uppsala aufgesucht, nachdem Facebook-Nutzer die Ermittler alarmiert hatten. Sie hatten erklärt, in einer geschlossenen Gruppe werde live eine Vergewaltigung gestreamt. Ein Video davon haben die Ermittler bislang aber nicht auftreiben können.

Die jungen Männer bestreiten die Vorwürfe. Alle drei sitzen in Untersuchungshaft, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur sagte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare