Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schock im Konzertsaal

Schreie übertönen Orchester: Dirigent stirbt

Dirigent stirbt bei Konzert.
+
Mitten im Konzert ist ein bekannter Dirigent zusammengebrochen und gestorben.

Luzern - Mitten in der "Alpensinfonie" von Richard Strauss fängt das Publikum an zu kreischen. Der international gefeierte Dirigent Israel Yinon ist tot zusammengebrochen.

Der israelische Dirigent Israel Yinon hat am Donnerstagabend während eines Konzerts im schweizerischen Luzern einen tödlichen Zusammenbruch erlitten. Der 59-Jährige sei zusammengebrochen und ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Sprecher des Luzerner Konzertsaals KKL am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Er habe nicht mehr wiederbelebt werden können.

Dirigent stürzte kopfüber auf den Boden

Der Vorfall ereignete sich während einer Aufführung der "Alpensinfonie" von Richard Strauss. Der Dirigent sei zusammengebrochen und kopfüber auf den Boden des Konzertsaals gestürzt. Umgehend hätten sich Ärzte um ihn gekümmert.

Israel Yinon war ein international erfolgreicher Dirigent. Er dirigierte namhafte Orchester in verschiedenen Ländern, darunter das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin.

AFP

Kommentare