Verhaftung um 3 Uhr morgens

Absurder Familienstreit zu Corona-Zeiten: Den Grund hat selbst die Polizei noch nie gehört

Wegen Klopapier eine Streiterei? Sogar Handgreiflichkeiten? Und das auch noch in der eigenen Familie? Ja, zu Corona-Zeiten, gibt es nichts, was es nicht gibt. 

  • Das Coronavirus sorgt für absurde Situationen.
  • Vor allem Klopapier ist für viele ein hohes Gut. 
  • In den USA spielte sich eine kuriose Verhaftung ab. 
  • Den Wegweiser durch die Corona-Berichterstattung haben wir für Sie erstellt. 

Saugus - Die Corona-Zeit wird von vielen unterschiedlich aufgenommen. Die häusliche Quarantäne oder die Ausgangsbeschränkungen führen zu unterschiedlichen Gemütslagen für die Bewohner


Optimisten erwarten in neun Monaten einen Baby-Boom, Pessimisten zahlreiche Scheidungen. Kreativ mit den Beschränkungen gingen beispielsweise die Musiker Liam Gallagher oder Neil Diamond um. Doch es gibt auch weniger amüsante Nachrichten. 

Coronavirus in den USA: Klopapier-Verhaftung eines 26-Jährigen

Fakt ist, dass es in vielen Haushalten nicht harmonisch zugeht und die Dunkelziffer der häuslichen Gewalt ansteigt. Auslöser für Streitigkeiten können auch ganz banale Dinge sein, die vor der Corona-Zeit als undenkbar galten. 


Wie im südkalifornischen Saugus, in der eine Mutter mit ihrem Sohn in einen absurden Streit geriet. Der Sohn soll seine Mutter geschlagen haben und wurde im Anschluss festgenommen, wie CNN berichtet. Doch was war eigentlich passiert? 

Während der Pandemie wurde das Klopapier zur Hauptrolle. Es erlebt gerade seine Hochzeit an Aufmerksamkeit. Hätte Klopapier einen Instagram-Kanal*, würden die Follower durch die Decke gehen. 

Und auch in diesem Haushalt war das Spotlight auf das Klopapier gerichtet. Die Sprecherin Shirley Miller vom Los-Angeles-Sherrifs-Department sagte CNN zufolge: „Das ist die erste Festnahme, von der ich je gehört habe, für die Klopapier der Auslöser war“. 

Coronavirus in den USA: Klopapier Auslöser für Familienstreit

Der 26-jährige Filius soll sich darüber aufgeregt haben, dass seine Mutter das Klopapier vor ihm versteckt hat. Und die Mutter gab das zu. Laut Miller soll sie sich darüber aufgeregt haben, dass der Sohn zu viel verbrauche. Nach dem Übergriff verweigerte die Mutter allerdings medizinische Hilfe. Der Notruf soll gegen 3 Uhr morgens eingegangen sein. Wie familiärer Zusammenhalt geht, zeigt eine andere Familie aus den USA: Hier trägt die Großmutter das eigene Kind aus.

Wofür der 26-Jährige so viel Klopapier gebraucht hat, ist nicht bekannt. Wobei es für alleinstehende, junge Erwachsene wohl so einige spekulative Gründe gibt. Weltweit haben sich schon einige Klopapier-Zwischenfälle abgespielt. Manch einer hamstert das Gut auf dem Balkon, in anderen Orten gibt es die Rolle noch massenhaft, wie tz.de berichtet. 

Auch eine Kuriosität spielte sich in Europa ab, wo ein 30-jähriger Fußballprofi für die 18-jährige Enkelin von Boris Jelzin quer über den Kontinent reiste

Während der Corona-Krise gelang jemandem die Züchtung eines „seltenen Baumes“.

Das Schicksal eines Hundes in Corona-Quarantäne rührt selbst Promis. Das Twitter-Foto einer traurigen Bulldogge geht viral.

Ein Polizist stoppt in USA einen Fünfjährigen auf der Autobahn – der Grund für die Spritztour ist irre.

ank

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Fredrik von Erichsen

Kommentare