Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

21-Jährige erleidet Verbrennungen

Basketball explodiert, als eine Frau ihn aufhebt

Melbourne - Mysteriöser Vorfall in Australien: Ein Basketball, der in ihren Händen explodierte, hat eine Frau so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Die 21-Jährige habe den Ball an einem Strand in Melbourne im Sand liegen sehen, teilte die Polizei des Bundesstaates Victoria am Dienstag mit. "Als sie hin ging, um ihn aufzuheben, explodierte er", hieß es weiter. Dabei habe die Frau Verbrennungen am Kopf, im Gesicht und an den Unterarmen erlitten.

Nach dem Vorfall, der sich laut Polizei bereits am 18. März ereignete, lief die Frau zum Meer, um ihre Wunden im Wasser zu kühlen. Später sei sie in ein Krankenhaus gebracht worden.

Wodurch die Explosion ausgelöst worden sei, sei unklar, teilten die Ermittler mit. Sprengstoffexperten der Polizei nahmen den Ball mit, um ihn eingehend zu untersuchen. Möglicherweise seien Feuerwerkskörper an ihm befestigt gewesen. Zeugen sagten aus, dass eine Gruppe von Männern den Ball in Richtung der Frau gerollt hätte und dann weggegangen sei.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare