Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Thronjubiläum

70 Flieger für die Queen

Königin Elizabeth II.
+
Vier Tage dauern die Festlichkeiten zum Platin-Thronjubiläum der Queen.

Das Thronjubiläum der Queen wird groß gefeiert. Flieger donnern über den Buckingham-Palast, und die königliche Familie winkt vom Balkon. Nicht alle dürfen allerdings dabei sein.

London - Bei der Feier zum 70. Thronjubiläum der britischen Königin Elizabeth II. sollen in diesem Jahr 70 Flugzeuge und Helikopter der Streitkräfte über den Buckingham-Palast fliegen. Das teilte das Verteidigungsministerium in London mit.

Der Überflug bildet den Höhepunkt der als „Trooping the Colour“ bekannten jährlichen Militärparade zum Geburtstag der inzwischen 96 Jahre alten Monarchin. Die Parade mit etwa 1500 Soldaten und 250 Pferden ist für den 2. Juni geplant und Teil der viertägigen Festlichkeiten zum Platin-Thronjubiläum.

Während die Flugzeuge über den Palast donnern, zeigt sich die Royal Family üblicherweise den Untertanen auf dem Balkon des Schlosses. In den vergangenen beiden Jahren musste die farbenfrohe Parade auf der Prachtstraße „The Mall“ und dem Exerzierplatz „Horse Guards Parade“ jedoch pandemiebedingt abgesagt werden.

In diesem Jahr wollen die Royals wieder vom Balkon grüßen. Die Queen beschränkte die Teilnahme aber auf die arbeitenden Familienmitglieder. Das bedeutet, der wegen Missbrauchsvorwürfen in Verruf geratene Queen-Sohn Prinz Andrew (62) wird nicht dabei sein. Auch Enkel Prinz Harry (37) und seine Frau Herzogin Meghan (40) müssen verzichten, obwohl sie zu den insgesamt viertägigen Feierlichkeiten aus ihrer Wahlheimat Kalifornien anreisen wollen.

Der eigentliche Geburtstag der Queen ist bereits am 21. April. Wegen des besseren Wetters wird die Parade aber stets im Juni abgehalten. dpa

Kommentare