Einsatz in Bremen

Bananen-Preis macht Kunden fassungslos - was sie dann tun, schockiert

+
Vier Männer stritten in einem Kiosk in Bremen mit dem Ladenbesitzer über den Preis der Bananen, ehe die Situation völlig eskalierte.

In Bremen wollten vier Männer in einem Kiosk ein paar Bananen einkaufen, waren aber nicht mit dem Preis einverstanden. Plötzlich kam es zu wilden Szenen.

  • In Bremen wollten vier Männer in einem Kiosk ein paar Bananen kaufen
  • Weil den Männern der Preis nicht passte, gerieten sie mit dem Verkäufer in einen Streit
  • Plötzlich kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung und dem Einsatz von Reizgas

Bremen - Seid ihr denn völlig Banane? Diese Frage dürfte sich die Polizei am Sonntag (18. August 2019) in Bremen gestellt haben. Vier Männer im Alter zwischen 18 und 40 Jahren wollten in einem Kiosk in der Wartburgstraße, im Bremer Stadtteil Walle, ein paar Bananen kaufen, die Kunden waren aber nicht mit dem Preis des 59-jährigen Ladenbesitzers einverstanden. In der Folge kam es zwischen den beteiligten Personen zum Streit.

Als die vier Männer den Kiosk-Besitzer auch körperlich bedrängten, wollte der plötzlich Reizgas einsetzen - mit gravierenden Folgen. Über den Kiosk-Schock in Bremen berichtet nordbuzz.de*.

Bremen: Bananen-Preis führt in Kiosk zu Streit - Besitzer will Reizgas verwenden

Am Sonntag (18. August 2019) wurde die Polizei in Bremen gegen 14.15 Uhr zu einem Einsatz im Stadtteil Walle gerufen. Ein Kiosk in der Wartburgstraße hatte die Beamten um Hilfe gebeten, weil es zu einer Auseinandersetzung gekommen war. Hatte es einen Überfall gegeben? Oder einen Diebstahl? Weder noch, denn der Auslöser des handfesten Streits war der Preis für ein paar Bananen. Vier Männer wollten eben jene in dem Kiosk kaufen, den aufgerufenen Preis des Ladenbesitzers aber nicht bezahlen.

Bei den folgenden "Verhandlungen" bedrängten die vier Kunden den 59-Jährigen so sehr, dass der Kiosk-Besitzer plötzlich ein Reizgas-Spray hervorzog. Als zwei Männer eine Frau von ihrem Fahrrad zerrten, kam es zu einem weiteren schockierenden Vorfall in Bremen. Dagegen kam es wegen der "Fridays for Future"-Bewegung in Bremen zum schockierenden Vorfall.

Derweil kam es in Bremerhaven zum Spielabbruch in der Fußball-Bezirksliga Bremen, nachdem ein Spieler den Schiedsrichter brutal attackiert hatte. Dagegen sorgte ein Schüler in Bremen für Fassungslosigkeit sowie einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr an einem Gymnasium.

Bremen: Männer bedrängen Kiosk-Besitzer bei "Verhandlungen" über Bananen-Preis

Doch noch bevor das Reizgas zum Einsatz kam, entwendete einer der vier Männer das Spray des Kiosk-Besitzers - und setzte es gegen den 59-Jährigen ein! In der Folge kam es zu einer Rangelei, bei der auch Flaschen durch den Kiosk flogen. Zwei weitere Kiosk-Mitarbeiter im Alter von 45 und 51 Jahren wurden dabei leicht verletzt, die vier Kunden konnten zunächst flüchten.

Eine schnell eingeleitete Fahndung der Polizei Bremen verlief allerdings erfolgreich, die Täter im Alter zwischen 18 und 40 Jahren konnten festgenommen werden. Gegen die vier Männer werde nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung ermittelt, teilte die Polizei mit.

Ein 19-Jähriger krachte mit zwei Mädchen im Auto im Landkreis Verden bei Bremen an einen Baum, doch wenig später folgte im Krankenhaus die traurige Gewissheit. Dagegen kam es in Bremen zu einer Massenschlägerei mit über 100 Personen, nachdem ein Streit zwischen zwei Familien völlig eskaliert ist. Ein Ex-HSV-Star traute dagegen seinen Augen nicht, als er die Kabine von Hannover 96 betrat.

Nag

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Boulevard

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT