Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Netflix-Doku

„Trainwreck Woodstock ‘99“: Netflix zeigt originales Filmmaterial in der Doku „Absolutes Fiasko: Woodstock ’99“

Die neue Netflix-Doku „Trainwreck Woodstock ‘99“ (auf Deutsch: „Absolutes Fiasko: Woodstock ’99“) überzeugt durch originales Bildmaterial.

Im Zentrum von Woodstock 1969 standen Musik und Frieden – ganz anders als beim Musikfestival Woodstock 1999: Brände, Aufstände und Zerstörungswut prägen die Erinnerung zahlreicher Besucherinnen und Besucher, die in originalen Filmaufnahmen und Interviews in der dreiteiligen Doku „Trainwreck Woodstock ‘99“ bzw. auf Deutsch „Absolutes Fiasko: Woodstock ’99“ auf Netflix zu Wort kommen. Auf drei Tage völliges Chaos sollten sich Zuschauerinnen und Zuschauer, eigenen Angaben des Streamingdiensts zufolge, gefasst machen.

Netflix-Doku zeigt Originalaufnahmen: Anarchie, Chaos und Zerstörung beim Musikfestival Woodstock ‘99

Die Netflix-Doku „Trainwreck Woodstock ‘99“ bzw. „Absolutes Fiasko: Woodstock ’99“ zeigt Filmpluskritik.com zufolge, was passiert, wenn eine Menschenmasse außer Kontrolle gerät: Anarchie, Chaos und Zerstörung. Im Mittelpunkt der dreiteiligen Doku stehen laut Kritik die Originalvideoaufnahmen, die das volle Ausmaß des Vandalismus, der Brandstiftung, des Sexismus und des Drogenkonsums vor Ort abbilden. Immer noch sind sich Verantwortliche wie beispielsweise Produzenten oder Künstler ihrer Schuld an den Geschehnissen beim Musikfestival Woodstock ‘99 nicht bewusst.

Das Musikfestival Woodstock 1999 konnte die Erwartungen von Frieden und Musik nicht erfüllen.

Warum wurden viele beim Musikfestival Woodstock ‘99 zu Vergewaltigern und Brandstiftern?

In der Netflix-Doku „Trainwreck Woodstock ‘99“ bzw. „Absolutes Fiasko: Woodstock ’99“ werden scheinbar friedfertige, musikliebende Besucher des Festivals, das eine Hommage an Woodstock 1969 sein sollte, zu Gewalttätern, Randalierern, Brandstiftern und Vergewaltigern. Einem Bericht der Süddeutschen Zeitung (SZ) zufolge zeigt der damalige, inzwischen verstorbene, Organisationschef Michael Lang auch in einem seiner letzten Interviews nur wenig Einsicht und Schuldeingeständnis.

Diese Netflix-Serien werden 2022 fortgesetzt

In 2022 fortgesetzt – und leider auch beendet – wurde die erfolgreiche Netflix-Produktion „Ozark“.
In 2022 fortgesetzt – und leider auch beendet – wurde die erfolgreiche Netflix-Produktion „Ozark“. © COURTESY OF NETFLIX
Die außergewöhnliche Erfolgsserie „Bridgerton“ wurde mit der zweiten Staffel im März 2022 auf Netflix fortgesetzt.
Die außergewöhnliche Erfolgsserie „Bridgerton“ wurde mit der zweiten Staffel im März 2022 auf Netflix fortgesetzt. © LIAM DANIEL/NETFLIX
Nach drei langen Jahren erschien am 20. April 2022 mit der zweiten Staffel der US-amerikanischen Serie „Matrjoschka“, die im Original „Russian Doll“ heißt, endlich die Fortsetzung auf Netflix.
Nach drei langen Jahren erschien am 20. April 2022 mit der zweiten Staffel der US-amerikanischen Serie „Matrjoschka“, die im Original „Russian Doll“ heißt, endlich die Fortsetzung auf Netflix.  © COURTESY OF NETFLIX
Das Warten hat ein Ende. In der dritten Staffel erfahren Fans der Serie „Wer hat Sara ermordet?“ endlich, was damals wirklich passiert ist. Die finale Staffel der mexikanischen Thrillerserie ist seit 18. Mai 2022 auf Netflix verfügbar.
Das Warten hat ein Ende. In der dritten Staffel erfahren Fans der Serie „Wer hat Sara ermordet?“ endlich, was damals wirklich passiert ist. Die finale Staffel der mexikanischen Thrillerserie ist seit 18. Mai 2022 auf Netflix verfügbar. © Paulina Campos/Netflix
Der erste Teil der vierten Staffel „Stranger Things“ ist seit 27. Mai 2022 auf Netflix zu sehen. Der zweite Teil startet am 1. Juli 2022.
Der erste Teil der vierten Staffel „Stranger Things“ ist seit 27. Mai 2022 auf Netflix zu sehen. Der zweite Teil startet am 1. Juli 2022. © Courtesy of Netflix
Freuen Sie sich schon auf Imelda Staunton als Queen Elizabeth II.? Die in „Harry Potter“ als Dolores Umbridge verhasste Schauspielerin übernimmt in der fünften Staffel, die ab November 2022 auf Netflix zu sehen sein soll, die Rolle der englischen Königin.
Freuen Sie sich schon auf Imelda Staunton als Queen Elizabeth II.? Die in „Harry Potter“ als Dolores Umbridge verhasste Schauspielerin übernimmt in der fünften Staffel „The Crown“, die ab November 2022 auf Netflix zu sehen sein soll, die Rolle der englischen Königin. © Alex Bailey/Netflix
„Emily in Paris“-Fans warten gespannt auf eine Fortsetzung. Wann die dritte Staffel auf Netflix zu sehen sein wird, wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben.
„Emily in Paris“-Fans warten gespannt auf eine Fortsetzung. Wann die dritte Staffel auf Netflix zu sehen sein wird, wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben. © STÉPHANIE BRANCHU/NETFLIX
Auch wie und wann es mit „Lupin“ auf Netflix weitergeht, wurde bisher noch nicht veröffentlicht.
Auch wie und wann es mit „Lupin“ alias Omar Sy auf Netflix weitergeht, wurde bisher noch nicht veröffentlicht. © Emmanuel Guimier/Netflix
Ebensowenig gab Netflix den Starttermin für die zweite Staffel „Vikings: Valhalla“ bislang bekannt.
Ebensowenig gab Netflix den Starttermin für die zweite Staffel „Vikings: Valhalla“ bislang bekannt.  © BERNARD WALSH/NETFLIX
Die erfolgreiche Netflix-Produktion „YOU – Du wirst mich lieben“ mit Penn Badgley soll ebenfalls eine weitere Staffel bekommen. Wann genau „YOU 4“ erscheinen soll, wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben.
Die erfolgreiche Netflix-Produktion „YOU – Du wirst mich lieben“ mit Penn Badgley soll ebenfalls eine weitere Staffel bekommen. Wann genau „YOU 4“ erscheinen soll, wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben. © JOHN P. FLEENOR/NETFLIX

Ebenso haben Musiker wie beispielsweise die Red Hot Chili Peppers nicht zur Deeskalation beigetragen, indem sie „Fire“ von Jimi Hendrix spielten, als bereits die ersten Brände entfacht waren, wie die SZ berichtete.

Wer auf Filme, die auf wahren Begebenheiten beruhen, steht, dürfte sich auch auf die Verfilmung der Liebesgeschichte von Mileva und Albert Einstein freuen.

Rubriklistenbild: © Courtesy of Netflix

Kommentare