Vertrag nicht verlängert

ZDF: Keine Zukunft für bekannte „heute“-Moderatorin - „Arbeitsverhältnis beendet“

Künftig ist sie nicht mehr auf Sendung: 22 Jahre lang begleitete sie die ZDF-Zuschauer mit den Nachrichten. Nun ist für die bekannte „heute“-Moderatorin bald Schluss.

  • Petra Gerster moderiert seit 1998 die „heute“-Nachrichten.
  • Ihr Vertrag mit dem ZDF läuft aus und sie verlängert ihn nicht. 
  • Die Nachfolge für die 65-Jährige ist noch ungeklärt. 

Mainz - Petra Gerster arbeitet seit 1989 für das ZDF und moderiert seit 1998 die „heute“-Nachrichten. Nach 22 Jahren macht die erfahrene Journalistin nun Schluss. Das bestätigte sie dem Tagesspiegel. „Wenn ein Vertrag ausläuft, ist das Arbeitsverhältnis beendet“, resümiert Gerster nüchtern.  


TV/ZDF: „heute“-Nachrichten verlieren bekanntes Gesicht - Petra Gerster macht Schluss

Die 65-Jährige verlängert also nicht mit dem ZDF. Damit verliert das zweite deutsche Fernsehen eines seiner bekanntesten Gesichter. Auch, wenn Petra Gerster nicht ganz den Ikonen-Status wie ihre prominenten Kollegen Klaus Kleber oder Gundula Gause, über die es einige kuriose Geschichten zu erzählen gibt, erreicht hat, war sie doch über sehr lange Zeit ein wichtiger und vom Publikum geschätzter Teil des Nachrichten-Studios

"heute"-Moderatorin Petra Gerster hört im November auf.

Petra Gerster: Preisgekrönte Journalistin hört bei „heute“-Nachrichten auf

Petra Gerster gewann 1996 sogar den renommierten Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus. Diese Auszeichnung wird für außerordentliche Recherche-Arbeit vergeben. Gerster gewann als Redakteurin des Frauenrechtsformats „Mona Lisa“.

„heute“-Nachrichten: Petra Gerster ist noch bis November beim ZDF

Die „heute“-Nachrichten müssen allerdings noch nicht sofort auf die in Worms geborene Moderatorin verzichten. Bis November führt sie noch durch die Nachrichtensendung. Ab dann müssen Kollegen Christian Sievers und Barbara Hahlweg ohne sie zurecht kommen. 

ZDF hat offenbar noch keine Nachfolge-Kandidaten für Petra Gerster 

Stand jetzt ist auch die Nachfolge für Petra Gerster offen. Das ZDF verweist bei dieser offenen Frage darauf, dass schließlich noch einige Monate Zeit seien und dass man die Sendung auch ohne Gerster ausreichend aufgestellt sieht.

Deutlich schneller musste Partner-Sender ARD vor kurzer Zeit reagieren. „Hart aber fair“-Moderator Frank Plasberg erkrankte schwer und muss aussetzen. Doch seine Nachfolge wurde schon gefunden. 

Das ZDF befindet sich allerdings insgesamt in einer Umstrukturierung. Ob Petra Gersters Aus ein Teil davon ist, kann höchstens vermutet werden. Doch fest steht, dass die Sendung „heute plus“ keinen Platz in den Plänen hat. Dafür konnte der Sender die bekannte Tennis-Spielerin Andrea Petkovic für die ZDF-Sportreportage an Bord holen. 

Auch bei den Kollegen von der ARD stehen offenbar grundlegende Änderungen an: Die Nachrichtensendung „Tagesthemen“ soll grundlegend umgekrempelt werden.

Iowa statt Colorado: „Schade, dass es in der grünen Hölle keine Mauselöcher gibt. Ich hätte dringend eins gebraucht“ - Moderator Claus Kleber zeigte sich nach einer ZDF-„heute journal“-Panne peinlich berührt.

Das ausgefallene Damen-Rennen von Sotschi wird nicht in Garmisch-Partenkirchen nachgeholt. Denn die ARD überträgt ein Freitagsrennen von der Kandahar nicht.*

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © ZDF und ZDF / ZDF

Kommentare