Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stéphanie von Monaco ist Über-Mutter

+
Stéphanie von Monaco behütet ihre Kinder.

München - Stéphanie von Monaco bemuttert ihre Kinder sehr. Doch dabei möchte die Schwester von Fürst Albert das eigentlich gar nicht. Der Grund für ihr Verhalten liegt in ihrer eigenen Kindheit.

Stéphanie von Monaco ist stolz auf ihre drei Kinder. Dennoch spüre sie einen inneren Zwiespalt: “Ich möchte für sie da sein, ohne sie zu sehr zu bemuttern“, verriet die 46-Jährige der Zeitschrift

Bunte

. “Da ich nicht das Glück hatte, in ihrem Alter meine Mama an der Seite zu haben, kommt es vor, dass ich übertreibe“, gab sie zu.

Dennoch glaubt die Schwester von Fürst Albert II., mit ihren Kindern alles richtig gemacht zu haben. Gegenüber den beiden Vätern Daniel Ducruet und Jean-Raymond Gotttlieb habe sie keine negativen Gefühle. “Warum sollte ich böse auf sie sein? Sie haben mit die schönsten aller Geschenke gemacht: meine Kinder.“

dpa

Kommentare