Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bud Spencer war schon als Kind ein schwerer Brocken

+
Bud Spencer hat schon bei seiner Geburt sechs Kilogramm gewogen.

Hamburg - Bud Spencer macht sich auch mal über sich selbst lustig. Und dann am liebsten über sein Gewicht. In einem Interview hat er verraten, dass er schon bei seiner Geburt kein Leichtgewicht gewesen ist.

Bud Spencer war nie wirklich dünn. Schon bei seiner Geburt habe er sechs Kilogramm gewogen, sagte der italienische Schauspieler der am Mittwoch erscheinenden Zeitschrift „Brigitte“. In der Schule habe ihm seine kleine Schwester immer Proviant bringen müssen, „Makkaroni, Fleisch und Obst“, sagte Spencer, dessen wirklicher Name Carlo Pedersoli ist. Auch für einige seiner Filme wie „Vier Fäuste für ein Halleluja“ musste er ganze Fressorgien durchstehen.

Diäten habe er nie durchgehalten. „Deshalb lautet mein Credo: Mangio ergo sum, ich esse, also bin ich“, sagte der 82-Jährige. Heute wiegt er nach eigenen Angaben 120 Kilogramm. „Man könnte fast sagen, das ist mager“.

dapd

Kommentare