Keine Bordunterhaltung für William und Kate

+
 Prinz William von Großbritannien und seine Ehefrau Herzogin Catherine mussten auf dem Heimflug von ihrer ersten offiziellen Auslandsreise in Kanada reden, da ihnen die Alternative der Bordunterhaltung fehlte.

London - Prinz William und seine Kate mussten auf dem Heimflug von ihrer ersten offiziellen Auslandsreise nach Kanada ohne Bordunterhaltung auskommen.

Die Videoschirme in der British-Airways-Maschine waren in der ersten Klasse und der Business Class ausgefallen. “Unglücklicherweise konnte ein Problem mit einigen Teilen des Bord-Unterhaltungssystems nicht rechtzeitig vor dem Abflug in Los Angeles behoben werden“, sagte ein Sprecher der BA.


William und Kate in Kalifornien

Tag 1: Ankunft in Los Angeles © dpa
Tag 1: Ankunft in Los Angeles © dpa
Tag 1: Ankunft in Los Angeles © dpa
Tag 1: Ankunft in Los Angeles © dpa
Tag 1: Ankunft in Los Angeles © dpa
Tag 1: "UK Trade & Investment" - Empfang © dpa
Tag 1: "UK Trade & Investment" - Empfang © dpa
Tag 1: Prinz William redet mit David Beckham © dpa
Tag 2: Charity Event für "The American Friends of the Foundation of Prince William and Prince Harry" © dpa
Tag 2: Charity Event für "The American Friends of the Foundation of Prince William and Prince Harry" © dpa
Tag 2: Charity Event für "The American Friends of the Foundation of Prince William and Prince Harry" © dpa
Tag 2: Charity Event für "The American Friends of the Foundation of Prince William and Prince Harry" © dpa
Tag 2: Charity Event für "The American Friends of the Foundation of Prince William and Prince Harry" © dpa
Tag 2: Charity Event für "The American Friends of the Foundation of Prince William and Prince Harry" © dpa
Tag 2: Charity Event für "The American Friends of the Foundation of Prince William and Prince Harry" © dpa
Tag 2: Charity Event für "The American Friends of the Foundation of Prince William and Prince Harry" © dpa
Tag 2: BAFTA-Dinner in Los Angeles © dpa
Tag 2: BAFTA-Dinner in Los Angeles © dpa
Tag 2: BAFTA-Dinner in Los Angeles © dpa
Tag 2: BAFTA-Dinner in Los Angeles © dpa
Tag 2: BAFTA-Dinner in Los Angeles © dpa
Tag 2: Prinz William mit Nicole Kidman © dpa
Tag 2: Prinz William mit Jennifer Lopez © dpa
Tag 2: BAFTA-Dinner in Los Angeles © dpa
Tag 3: Besuch eines Kunstzentrums für Jugendliche aus weniger privilegierten Familien © dpa
Tag 3: Besuch eines Kunstzentrums für Jugendliche aus weniger privilegierten Familien © dpa
Tag 3: Besuch eines Kunstzentrums für Jugendliche aus weniger privilegierten Familien © dpa
Tag 3: Besuch eines Kunstzentrums für Jugendliche aus weniger privilegierten Familien © dpa
Tag 3: Besuch eines Kunstzentrums für Jugendliche aus weniger privilegierten Familien © dpa
Tag 3: Prinz William und seine Ehefrau Kate mit einem Stoffteddy, der für Kinder aus Militär-Familien bestimmt ist © dpa
Tag 3: Abreise nach London © dpa

William und Kate, die Sitze in der ersten Klasse für 3600 Pfund (etwa 4090 Euro) gebucht hatten, konnten auf dem Zehn-Stunden-Flug daher weder Filme schauen noch Musik hören. Fluggäste der ersten Klasse werden in solchen Fällen mit einem Gutschein im Wert von 200 Pfund entschädigt, sagte der Sprecher. Alternativ könnten sie sich Freimeilen im Vielfliegerprogramm anrechnen lassen. Was das royale Paar wählte, wollte er nicht sagen.

dpa

Kommentare