Bewegender Abschied von Tony Curtis

+
Bewegender Abschied: Tony Curtis Töchter Kelly und Jamie Lee trauern bei der Beerdigung.

Las Vegas - Fans, Freunde, Familienmitglieder und Prominente haben am Montag in einer Kapelle in Las Vegas Abschied von dem verstorbenen Hollywoodstar Tony Curtis genommen.

Sein Sarg war in eine amerikanische Flagge gehüllt. Vor den über 400 Trauergästen wurde ein Zeichentrickfilm gezeigt, in dem Curtis als Figur aus der Serie “Familie Feuerstein“ in “Spartacus“ gegen Schauspiellegende Kirk Douglas kämpft. Vor der Kapelle des Palm Mortuary Cemetry wartete eine große Menschenmenge. Im Inneren der Kapelle waren sieben Gemälde von Curtis ausgestellt. Ein Film ernnerte an Abschnitte aus seinem Leben, ein großes Foto zeigte ein Porträt von Curtis als jungem, attraktiven Mann.


Bewegende Trauerfeier für Tony Curtis

An der Beerdigung des Schauspielers Tony Curtis nahmen neben seiner Familie auch viele Prominente teil. © ap/dpa
Tony Curtis ebenfalls berühmte Tochter und Schauspielerin Jamie Lee Curtis geht mit ihrer Familie hinter dem Sarg entlang zum Grab. © ap/dpa
Jamie Lee Curtis. © ap/dpa
An der Beerdigung des Schauspielers Tony Curtis nahmen neben seiner Familie auch viele Prominente teil. © ap/dpa
An der Beerdigung des Schauspielers Tony Curtis nahmen neben seiner Familie auch viele Prominente teil. © ap/dpa
An der Beerdigung des Schauspielers Tony Curtis nahmen neben seiner Familie auch viele Prominente teil. © ap/dpa
An der Beerdigung des Schauspielers Tony Curtis nahmen neben seiner Familie auch viele Prominente teil. © ap/dpa
Hier verabschiedet sich Jamie Lee Curtis von ihrem Vater. © ap/dpa
An der Beerdigung des Schauspielers Tony Curtis nahmen neben seiner Familie auch viele Prominente teil. © ap/dpa
An der Beerdigung des Schauspielers Tony Curtis nahmen neben seiner Familie auch viele Prominente teil. © ap/dpa
An der Beerdigung des Schauspielers Tony Curtis nahmen neben seiner Familie auch viele Prominente teil. © ap/dpa
Die Familie hält in den schweren Stunden zusammen. © ap/dpa
Jamie Lee curtis tröstet eine Verwandte. © ap/dpa
An der Beerdigung des Schauspielers Tony Curtis nahmen neben seiner Familie auch viele Prominente teil. © ap/dpa
Arnold Schwarzenegger hält eine Rede. © ap/dpa
Jill Vandenberg, Tony Curtis letzte Ehefrau, erhält die Flagge von Curtis Sarg. © ap/dpa
Jill Vandenberg mit Enkeln. © ap/dpa
Jamie Lee Curtis tröstet ihre Schwester Kelly Curtis. © ap/dpa
Jill Vandenberg. © ap/dpa
An der Beerdigung des Schauspielers Tony Curtis nahmen neben seiner Familie auch viele Prominente teil. © ap/dpa

Seiner Tochter, Hollywoodstar Jamie Lee Curtis (“True Lies“, “Halloween“), kamen in ihrer Ansprache die Tränen, als sie ihren Vater als “ein bisschen mashugana“ beschrieb, das jiddische Wort für “verrückt“ benutzend. “Jeder von uns hat etwas von ihm bekommen. Ich natürlich bekam sein verzweifeltes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit“, witzelte sie.


Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger nannte Curtis einen großzügigen Mentor, der ihn bei seiner eigenen Karriere in Hollywood unterstützt und ihm Mut gemacht habe, dass ein ausländischer Akzent keine allzu große Hürde sei. Curtis habe sich geweigert, sich alt zu fühlen, sagte der gebütige Österreicher weiter. “Wer hat schon den Schneid, mit 80 die Kleider auszuziehen“, sagte er unter Anspielung auf das Nacktfoto von Tony Curtis, das 2005 in dem Magazin “Vanity Fair“ erschien.

Curtis' Witwe Jill erklärte, ihr verstorbener Mann, mit dem sie 16 Jahre lang verheiratet war, werde mit seinem Lieblingsschal von Armani und seinen Autohandschuhen zur ewigen Ruhe gebettet. Die habe er stets getragen, auch als er nicht mehr fahren konnte. Nach der Trauerfeier und der Beisetzung war noch ein Empfang für 200 geladene Gäste im Luxor-Hotelcasino in Las Vegas geplant. Curtis war am Mittwoch im Alter von 85 Jahren in seinem Haus in der Nähe von Las Vegas gestorben.

Hollywood-Legende Tony Curtis (85) ist tot

Der US Schauspieler Tony Curtis ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Auf dem Bild zeigt er im Februar 2004 in Berlin seine Goldene Kamera, die er für sein Lebenswerk erhielt. © dpa
Ein Bild des Schauspielers aus dem Jahr 1965. © AP
Curtis und seine frühere Frau Christine Kaufmann mit ihrer Tochter Alexandra im August 1964 in Los Angeles. © AP
Curtis posiert im Januar 2003 in einem Hotel in Boston (USA). © AP
Curtis im Jahr 1949 am Strand. © AP
Curtis und seine damalige Frau, die österreichisch-deutsche Schauspielerin Christine Kaufmann gehen im März 1967 durch Rom. © AP
Tony Curtis und Marilyn Monroe 1959 im Film "Manche mögen's heiß". © AP
Von links: Burt Lancaster, Gina Lollobrigida und Tony Curtis in einer Szene des Films "Trapez" (1956). © AP
Curtis als Magier Harry Houdini im Hollywood-Film "Houdini" (1963). © AP
Immer gut gelaunt: Curtis im Jahr 1959. © AP
Tony Curtis und seine frühere Frau Janet Leigh bei der Oscar-Verleihung 1959. © AP
Jack Lemmon (links) und Tony Curtis 1959 bei den Dreharbeiten zu "Manche mögen's heiß". © AP
Curtis auf einem Bild aus dem Jahr 1972. © AP
Curtis 2006 bei den Empire Film Awards in London. © AP
Tony Curtis und seine frühere Frau Janet Leigh im September 1961 mit ihren Kindern Kelly (links) und Jamie. © AP
Curtis aufgenommen im Februar 2004 im Schauspielhaus in Berlin bei der 39. Verleihung der "Goldenen Kamera". © AP
Curtis fasst sich im Juli 2008 in Beverly Hills (USA), bei seiner Ankunft zur Feier der Turner Broadcasting Television Critics Association an den Hut. © AP
Kriegsveteran und Schauspieler Tony Curtis, aufgenommen im November 2009 in New York (USA) bei der Veterans Day Parade. © AP
Curtis salutiert im Februar 2004 in Berlin, nachdem er mit der Goldenen Kamera für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Im Hintergrund stehen seine Töchter Allegra (l) und Kelly Curtis. © dpa
Das Szenenbild aus dem Hollywood-Klassiker "Manche mögen's heiß" (1959) zeigt Jack Lemmon (M) und Tony Curtis (r) als "Musikerinnen" mit ihrer Kollegin Marilyn Monroe. © dpa
Curtis  im Februar 2004 in Berlin am Roten Teppich vor Beginn der 39. Verleihung der Goldenen Kamera im Konzerthaus am Gendarmenmarkt neben seiner Ehefrau Jill. © dpa
Marilyn Monroe, Jack Lemmon (r) und Tony Curtis auf einem Plakatmotiv für die 1959 von Billy Wilder inszenierte Komödie "Manche mögen's heiß". © dpa
Das Schauspieler-Ehepaar Tony Curtis und Christine Kaufmann 1965 mit ihrer damals einjährigen Tochter Alexandra an Bord des Passagierschiffes "France" in New York auf dem Weg nach Europa. © dpa
Dasbild zeigt die Hollywood-Legende im April 2009 auf der Buchmesse im ungarischen Budapest. © dpa
Tony Curtis posiert im Oktober 2008 in London (Großbritannien) in einem Buchladen während einer Signierstunde seiner Autobiografie "American Prince My Autobiography". © AP
Curtis im April 2003 als Maler in Cannes (Frankreich) mit seiner Freundin Gill Van den Berg. Dort wurden seine Bilder ausgestellt.  © dpa
Curtis bedankt sich im Februar 2004 in Berlin für die Goldene Kamera, die er für sein Lebenswerk erhielt. Dabei wird er von seinen Töchtern Alegra (l) und Kelly Curtis sowie Alexandra Sergeant (M) beobachtet. © dpa
Tony Curtis aufgenommen in Göttingen im Februar 2001. © dpa

Er wurde weltberühmt unter anderem mit der Komödie “Manche mögen's heiß“ (1959) von Billy Wilder, in der er an der Seite von Marilyn Monroe und Jack Lemmon als mittelloser Musiker auf der Flucht vor Killern brillierte. Für “Flucht in Ketten“ (1958) war er für den Oscar nominiert. Einen großen Erfolg landete Curtis Anfang der 70er Jahre auch an der Seite des früheren James-Bond-Darstellers Roger Moore mit der Fernsehkrimiserie “Die 2“.

dapd

Kommentare