Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Messelberger und Mühlegger in Deutschland vorne dabei

Manuel Mühlegger wurde zweiter, Daniel Messelberger erreichte Platz 3
+
Manuel Mühlegger wurde zweiter, Daniel Messelberger erreichte Platz 3

Bad Aibling - TuS-Judoka in Mannheim erfolgreich

Bad Aiblings Judo-Aushängeschilder Daniel Messelberger und Manuel Mühlegger starteten beim diesjährigen Wolfgang-Welz-Gedächtnis-Turnier in Mannheim. Das Turnier fand bereits zum 40. Mal statt und hat den Status eines Bundessichtungs- und Ranglistenwettbewerbs für die U20. Dort gehen sämtliche Bundes- und Landeskader an den Start, das Teilnehmerfeld ist mit dem einer Deutschen Meisterschaft vergleichbar. Vor Ort waren die Bundestrainer Lena Göldi, Claudiu Pusa, Richard Trautmann und Bruno Tsafack und sichteten die für den Bundeskader in Frage kommenden Talente. Im Herbst wechselten beide Athleten ins „Haus der Athleten“ nach München, um noch intensiver am Bundesstützpunkt in Großhadern trainieren zu können. Dies zahlte sich aus: Manuel Mühlegger gewann nach starken Kämpfen am Ende die Silbermedaille. Schwergewichtler Daniel Messelberger ging in der Kategorie +100 kg an den Start und erreichte Platz 3. „Zwei Kämpfer, zwei Medaillen!“, Aiblings Abteilungsleiter Denis Weisser war rundherum zufrieden.

Denis Weisser