Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TuS-Judoka Edgar Sailer ist oberbayerischer Meister

Patrick Weisser trainiert mit Landestrainer Winston Gordon
+
Patrick Weisser trainiert mit Landestrainer Winston Gordon

Bad Aibling - Patrick Weisser wird fünfter beim DJB-Turnier in Herne

Palling - Einen Meistertitel gewonnen und viel Erfahrung gesammelt. Das war die Ausbeute der Judoka des TuS Bad Aibling auf der Oberbayrischen Meisterschaft der Mu12 in Palling. In der Gewichtsklasse bis 41 Kg überzeugte Edgar Sailer mit starken Schulterwürfen und konnte alle fünf Kämpfe vorzeitig gewinnen. Somit sicherte er sich souverän den oberbayrischen Meistertitel. Heinrich Giss blieb in der Gewichtsklasse bis 35 Kg ein Sieg verwehrt, jedoch konnte er Wettkampferfahrung auf dem für ihn neunen Leistungsniveau sammeln. Der begleitende Trainer Philipp Ampletzer war mit der Leistung der beiden Athleten insgesamt zufrieden. "Wir haben gesehen wo die Stärken und Schwächen der beiden liegen und können im Training darauf aufbauen." Patrick Weisser startete beim DJB-Sichtungsturnier in Herne, bei dem er vom oberbayerischen Kadertrainer Uwe Henze und BJV-Landestrainer Winston Gordon betreut wurde. Gekämpft wurde nach für ihn neuen U18-Regeln und erstmals – mit deutlichem Untergewicht – in der Kategorie bis 43 kg. Für den bisher nur im U15-Bereich startenden Nachwuchsathleten eine große Herausforderung. Dennoch schlug sich Weisser tapfer und erreichte das Halbfinale, in dem er knapp unterlag und auch im Kampf um Platz 3 konnte er sich nicht durchsetzen, so dass am Ende Platz 5 blieb. Landestrainer Winston Gordon: „Tolle Leistung von Patrick, er kann zufrieden sein. Herne ist vom Starterfeld her wie eine Deutsche Meisterschaft. Und da auf Anhieb fünfter zu werden, ist prima!“

Denis Weisser