Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Vettel: „mehr um Beziehungen und Freundschaften kümmern“

Gute Vorsätze
+
Will sich nun mehr um Familie und Freundschaften kümmern: Sebastian Vettel.

Sebastian Vettel will nach seinem Karriereende in der Formel 1 Freundschaften besser pflegen: „Ich kann mich nun viel mehr um Beziehungen und Freundschaften kümmern. Auch außerhalb der Familie.“

Abu Dhabi - „Wenn man jedes zweite Wochenende unterwegs ist, ist es häufig schwer, den Kontakt zu halten“, sagte der viermalige Weltmeister der „Bild am Sonntag“ im Interview. „Und Monate später fällt einem auf, dass man auf eine Nachricht nie geantwortet hat, und man hat ein schlechtes Gewissen.“

Vettel beendet heute beim Grand Prix von Abu Dhabi seine Karriere in der Motorsport-Königsklasse nach dann 299 Rennen. „Ich habe hier viele Freundschaften geschlossen. Viele dieser Menschen sind auch nicht mehr im Motorsport. Und nun wird endlich genug Zeit sein, sich in Ruhe zusammenzusetzen und zu reden“, sagte der 35-Jährige, der 2007 sein erstes Formel-1-Rennen bestritten hatte. „Vielleicht werde ich Menschen wie Dr. Helmut Marko (Motorsportberater von Red Bull) in einem seiner Hotels in Österreich besuchen. Ihn oder auch andere außerhalb der Rennstrecke zu treffen, ist natürlich etwas ganz anderes.“ dpa

Kommentare