Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viermaliger Weltmeister tritt zurück

„Ich liebe dich, Mann“: Schumacher, Hamilton und weitere Kollegen reagieren auf Vettels Karriereende

Sebastian Vettel hört nach dieser Formel-1-Saison auf. Viele seiner Kollegen und Konkurrenten reagierten nun auf die Ankündigung des Aston-Martin-Piloten.

Heppenheim - Überraschend kündigte der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel am Donnerstagmittag sein Karriereende zum Ende der laufenden Saison an. Der 35-Jährige war seit 2007 stets fester Teil der Motorsportserie und ging für BMW Sauber, Toro Rosso, Red Bull, Ferrari und zuletzt Aston Martin an den Start. Nach der Rücktrittsankündigung des Piloten huldigten ihm zahlreiche Weggefährten aus den vergangenen Jahren, darunter Rekordweltmeister Lewis Hamilton, sein Landsmann Mick Schumacher oder Aston-Martin-Besitzer Lance Stroll.

Vettel-Rücktritt: Ex-Kollegen würdigen den Piloten - „Bin so traurig, dass du gehst“

Nico Rosberg (Ehemaliger F1-Weltmeister): „Herzlichen Glückwunsch Seb zu einer unglaublichen Karriere! Einer der Rivalen, die ich am meisten respektiert habe - eine absolute Legende des Sports. Vier Titel sind eine gewaltige Leistung und wohlverdient. Alles Gute für die Zukunft!“

Mick Schumacher (Haas-Pilot): „Ich bin so traurig, dass du gehst, aber gleichzeitig freue ich mich für dich und deinen neuen Lebensabschnitt. Du warst und bist immer eine sehr wichtige Person für mich und ich bin dankbar für unsere Freundschaft. Ich danke dir für alles, was du zu dem Sport beigetragen hast, den wir beide lieben, und ich kann es kaum erwarten, unsere letzten gemeinsamen Rennen zu erleben. Danke, Seb - du bist eine Inspiration.“

Mick Schumacher (M.) wählte emotionale Worte nach dem angekündigten Karriereende von Sebastian Vettel.

Vettel-Rücktritt: Aston-Martin-Teambesitzer wollte „unbedingt mit ihm weitermachen“

Mike Krack (Aston-Martin-Teamchef): „Wir werden seine Qualitäten vermissen, als Mensch und als Rennfahrer. Sebastian ist ein herausragender Formel-1-Pilot, schnell, intelligent, vorausschauend. Was er in seiner Zeit bei Aston Martin eingebracht hat, das wird uns auf unserem künftigen Weg helfen. Er hat unschätzbar wertvolle Grundlagenarbeit geleistet hier. Wir werden eines Tages Erfolge einfahren, und das wird zu einem beträchtlichen Teil dank der Arbeit von Sebastian Vettel sein.“

Alle deutschen Formel-1-Fahrer seit 1980

Manfred Winkelhock in einem Formel 1-Wagen
Manfred Winkelhock, 1982-1985, 47 Starts, 2 WM-Punkte. Verstarb 1985 nach einem Unfall. © IMAGO/Frinke
Stefan Bellof, 1984-1985, 20 Starts, 4 WM-Punkte.  
Verstarb 1985 nach einem Unfall.
Stefan Bellof, 1984-1985, 20 Starts, 4 WM-Punkte. Verstarb 1985 nach einem Unfall. © IMAGO/Sven Simon
Christian Danner, 1985-1989, 36 Starts, 4 WM-Punkte.
Christian Danner, 1985-1989, 36 Starts, 4 WM-Punkte.  © imago sportfotodienst
Bernd Schneider, 1988-1990, 9 Starts.
Bernd Schneider, 1988-1990, 9 Starts. © imago sportfotodienst
Michael Schumacher, 1991-2006 & 2010-2012, 307 Starts, 1566 WM-Punkte, 7 WM-Titel.
Michael Schumacher, 1991-2006 & 2010-2012, 307 Starts, 1566 WM-Punkte, 7 WM-Titel.  © imago sportfotodienst
Heinz-Harald Frentzen, 1994-2003, 157 Starts, 174 WM-Punkte, Vizeweltmeister 1997.
Heinz-Harald Frentzen, 1994-2003, 157 Starts, 174 WM-Punkte, Vizeweltmeister 1997.  © IMAGO/Crash Media Group
Ralf Schumacher, 1997-2007, 180 Starts, 329 WM-Punkte.
Ralf Schumacher, 1997-2007, 180 Starts, 329 WM-Punkte. © IMAGO/Sven Simon
Nick Heidfeld, 2000-2011, 183 Starts, 259 WM-Punkte.
Nick Heidfeld, 2000-2011, 183 Starts, 259 WM-Punkte. © imago sportfotodienst
Timo Glock, 2004 & 2008-2012, 91 Starts, 51 WM-Punkte.
Timo Glock, 2004 & 2008-2012, 91 Starts, 51 WM-Punkte. © imago sportfotodienst
Nico Rosberg, 2006-2016, 206 Starts, 1594,5 WM-Punkte, ein WM-Titel.
Nico Rosberg, 2006-2016, 206 Starts, 1594,5 WM-Punkte, ein WM-Titel. ©  via www.imago-images.de
Markus Winkelhock, 2007, ein Start.
Markus Winkelhock, 2007, ein Start. © imago sportfotodienst
Adrian Sutil, 2007-2011 & 2013-2014, 128 Starts, 124 WM-Punkte.
Adrian Sutil, 2007-2011 & 2013-2014, 128 Starts, 124 WM-Punkte. © imago sportfotodienst
Sebastian Vettel, seit 2007, 286 Starts, 3066 WM-Punkte, 4 WM-Titel. (Stand 20.06.2022)
Sebastian Vettel, seit 2007, 286 Starts, 3066 WM-Punkte, 4 WM-Titel. (Stand 20.06.2022) © imago sportfotodienst
Nico Hülkenberg, 2010 und 2012-2020 sowie 2022, 181 Starts, 521 WM-Punkte.
Nico Hülkenberg, 2010 und 2012-2020 sowie 2022, 181 Starts, 521 WM-Punkte. © Photo4/LaPresse via www.imago-images.de
André Lotterer, 2014, ein Start.
André Lotterer, 2014, ein Start.  © imago sportfotodienst
Pascal Wehrlein, 2016-2017, 39 Starts, 6 WM-Punkte.
Pascal Wehrlein, 2016-2017, 39 Starts, 6 WM-Punkte. ©  via www.imago-images.de
Mick Schumacher, seit 2021, 29 Starts. (Stand 20.06.2022)
Mick Schumacher, seit 2021, 29 Starts. (Stand 20.06.2022) © HOCH ZWEI via www.imago-images.de

Lawrence Stroll (Aston-Martin-Chairman): „Ich möchte Sebastian aus tiefstem Herzen für seine großartige Arbeit, die er in den letzten eineinhalb Jahren für Aston Martin geleistet hat, danken. Wir haben Sebastian immer und immer wieder gesagt, wie wichtig er für uns ist und dass wir unbedingt mit ihm weitermachen möchten. Aber letztlich muss er das tun, was er für seine Familie und ihn als richtig erachtet. Wir bedauern diese Entscheidung, aber wir respektieren sie.“

Lewis Hamilton verabschiedet sich von seinem Freund Sebastian Vettel: „Ich liebe dich, Mann“

Lewis Hamilton (Siebenfacher Formel-1-Weltmeister): „Seb, es war mir eine Ehre, dich einen Konkurrenten zu nennen, und eine noch größere Ehre, dich meinen Freund zu nennen. Diesen Sport besser zu verlassen, als man ihn vorgefunden hat, ist immer das Ziel. Ich habe keinen Zweifel, dass alles, was jetzt auf dich zukommt, aufregend, bedeutungsvoll und lohnend sein wird. Ich liebe dich, Mann.“

Scuderia Ferrari: „Es war eine Ehre, so viele Momente in der Formel 1 mit Dir zu teilen. Wir freuen uns schon auf die letzten Rennen mit Dir im Paddock. Alles Gute für Deine weiteren Herausforderungen im Leben.“

Rubriklistenbild: © Sammy Minkoff/imago

Kommentare