Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Vettel-Rücktritt

RTL glaubt weiter fest an die „Faszination“ der Formel 1

Vettel
+
Sebastian Vettel hört in der Formel 1 auf.

Trotz der Rücktrittsankündigung von Sebastian Vettel erwartet der Fernsehsender RTL eine anhaltende Popularität der Formel 1 in Deutschland. „Ganz unabhängig vom Erfolg deutscher Fahrer sind wir sicher, dass die Faszination für die höchste Motorsportserie ungebrochen bleibt“, teilte der Sender auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Budapest - Am Donnerstag hatte der 35 Jahre alte Vettel angekündigt, seine Karriere bei Aston Martin am Ende der laufenden Saison zu beenden. Damit dürfte es 2023 mit Mick Schumacher nur noch einen deutschen Fahrer in der Formel 1 geben. Der 23-Jährige muss aber erst noch einen neuen Vertrag unterschreiben. In der Saison 2010 waren in der Spitze bis zu sieben deutsche Piloten in der wichtigsten Rennserie unterwegs gewesen.

RTL hatte bis zum Ende der Saison 2020 regelmäßig alle WM-Läufe der Formel 1 übertragen, seit dem vergangenen Jahr aber nicht mehr das umfassende Rechtepaket besessen. Seitdem überträgt der Pay-TV-Sender Sky exklusiv alle Rennen in Deutschland, bei RTL werden das zweite Jahr nacheinander jeweils vier Große Preise im Free-TV gezeigt.

„Wir sind glücklich darüber, dass wir die großartige Formel-1-Karriere von Sebastian Vettel so lange und intensiv bei RTL begleiten durften“, hieß es vom Kölner Sender weiter. Einer „der erfolgreichsten deutschen Rennfahrer“ werde „selbstverständlich der Formel 1 und seinen Fans fehlen“, hieß es in dem Senderstatement. Die Person Vettel habe „eine enorme Strahlkraft für den Motorsport und darüber hinaus“. dpa

Kommentare