1. mangfall24-de
  2. Sport
  3. Motorsport

F1-Neuling Alguersuari löst Skepsis und Sorge aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Mark Webber (l.) mit Formel-1-Neuling Jaime Alguersuari. Webber fand deutliche Worte: "Die Formel 1 sollte keine Fahrschule sein, in der man noch lernen darf." © dpa

Budapest - Skepsis und Sorge hat der Start von Grand-Prix-Greenhorn Jaime Alguersuari auf dem Hungaroring bei etlichen Formel-1-Fahrern ausgelöst.

Am drastischsten formulierte Mark Webber sein Unverständnis darüber, einen unerfahrenen Jungspund in ein Cockpit in der Königsklasse zu setzen. "Die Formel 1 sollte keine Fahrschule sein, in der man noch lernen darf", polterte der 32 Jahre alte Routinier. "Fahrer, die hier antreten, sollten schon bereit sein, wenn sie herkommen. Aber vielleicht haben sich die Zeiten geändert."

Webbers unverblümte Kritik ist umso bemerkenswerter, da der Australier für das A-Team Red Bull und Alguersuari für das B-Team Toro Rosso des österreichischen Milliardärs Dietrich Mateschitz fährt. Teamkollege Sebastian Vettel, mit 22 Jahren der gleichen Generation wie Alguersuari angehörend, zeigte mehr Verständnis für den Spanier, zumal er bei seinem Debüt nur wenige Monate älter war: "Ich wünsche Jaime alles Gute. Bei ihm ist es noch mal ein bisschen schwieriger als bei mir damals, er ist noch nie richtig gefahren."

Vettel betonte, es sei wichtig, dass Toro Rosso dem Talent genügend Zeit gebe. Bezogen auf das Testverbot wies der WM -Kandidat aus Heppenheim darauf hin, dass der Einstieg für junge Fahrer in die Formel 1 nicht einfach sei. "Man wird nach mehreren Rennen sehen, ob er sich gut macht oder nicht."

Unabhängig von seinem Abschneiden ist Alguersuari ein Rekord sicher: Mit 19 Jahren und 125 Tagen wird er am Rennsonntag (Start: 14.00 Uhr/ RTL und Sky) den Neuseeländer Mark Thackwell (19 Jahre und 183 Tage) als bislang jüngsten Piloten der Grand-Prix-Geschichte ablösen. Vettel, künftig die Nummer sieben in dieser Bestenliste, war bei seiner Premiere am 17. Juni 2007 in den USA , wo er im BMW -Sauber trotz einer leichten Kollision nach dem Start als Achter einen Punkt holte, 19 Jahre und 350 Tage alt.

Bis auf zwei kurze Aerodynamik-Tests hat Alguersuari keine Erfahrung mit einem rund 730 PS leistenden Grand-Prix-Geschoss. "Ich benötige auf jeden Fall noch Kilometer", räumte der Formel-1-Frischling vor dem Großen Preis von Ungarn ein. "Aber deshalb bin ich ja auch hier." Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost hatte bereits nach der Verpflichtung des Spaniers als Nachfolger des entlassenen Franzosen Sebastién Bourdais versichert, dass dieser sich ohne Druck einige Rennen lang an die Top-Klasse gewöhnen könne. Wenigstens kennt der Debütant den Berg-und-Tal-Kurs bei Budapest . "Singapur, Japan und Brasilien sind aber komplettes Neuland für mich", sagte er.

Zuletzt fuhr Alguersuari in der Formel Renault 3.5, die leistungsmäßig zwischen der Formel 3 und der GP2 einzustufen ist. Nach dem klassischen Karrierestart im Kart wechselte er 2005 mit 15 in den Formel-Sport und durchlief da verschiedene Klassen. "Zwischen den Nachwuchsserien und der Formel 1 liegen Welten", sagte Toyota-Kollege Timo Glock (Wersau) aus eigener Erfahrung. Toro Rossos Wahl sei gewagt. "Aber vielleicht ist Jaime ja ein Supertalent."

Nick Heidfeld , der seine zehnte Formel-1-Saison bestreitet, tun die Einsteiger etwas leid. "Das Reglement bietet zu wenig Testmöglichkeiten für Neulinge. Es ist unglaublich schwer für sie", sagte der BMW -Sauber-PIlot aus Mönchengladbach. "Wir werden ihn aber mit offenen Armen empfangen." Fernando Alonso machte seinem Landsmann Mut. "Die Freitagstrainings sind ja heute Testsessions. Er wird im ersten Rennen noch nicht 100 Prozent erreichen, aber es ist eine große Chance für ihn", sagte der zweimalige Weltmeister. Für BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen bleibt der Alguersuari-Start indes "ein Risiko, da er null Chancen hat, sich mit dem Auto einzufahren". Die Formel 1 müsse sich mit der Problematik befassen, wie der Einstieg junger Fahrer besser zu regeln sei.

Von Elmar Dreher, dpa

Auch interessant

Kommentare