Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Letztes Formel-1-Rennen

Alonsos Bilanz: 21:0 im Quali-Duell gegen den Teamkollegen

Fernando Alonso zeigte sich auch im 21. internen Vergleich mit seinem Teamkollegen Stoffel Vandoorne beim Qualifying überlegen. Foto: Hassan Ammar/AP
+
Fernando Alonso zeigte sich auch im 21. internen Vergleich mit seinem Teamkollegen Stoffel Vandoorne beim Qualifying überlegen. Foto: Hassan Ammar/AP

Abu Dhabi (dpa) - Den Händedruck vom ehemaligen spanischen König Juan Carlos bekam Fernando Alonso schon vorher. In der 21. Formel-1-Qualifikation in diesem Jahr setzte sich der 37 Jahre alte Spanier zum 21. Mal gegen seinen belgischen Teamkollegen Stoffel Vandoorne durch.

Alonso wurde 15., Vandoorne scheiterte als 18. bereits im ersten Zeitabschnitt auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi. So wie Vandoorne erging es zuletzt Nelson Piquet Junior 2008. Sein Teamkollege damals bei Renault: Fernando Alonso.

Fahrerfeld

Kommentare