Zweite Liga, DEL & Co. sind finanziell gesund

+
Die vier wichtigsten Profiligen in Deutschland wie die 2. Fußball-Liga (Archivbild) sind finanziell gesund.

Köln - Die vier wichtigsten Profiligen in Deutschland unterhalb der Fußball-Bundesliga haben in der abgelaufenen Sportsaison ihre Umsätze auf hohem Niveau stabilisiert oder sogar erhöht.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte Sport Business Group in Köln. Betroffen sind die 2. Fußball-Liga, die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) sowie die Handball (HBL)- und Basketball-Bundesliga (BBL).

“Die deutschen Profiligen gehen trotz der gesamtwirtschaftlich schwierigen Situation und punktueller wirtschaftlicher Probleme einzelner Clubs gestärkt aus der Saison 2009/10 hervor“, erklärte Deloitte-Direktor Stefan Ludwig. “Während die Clubs der 2. Liga, DEL und BBL ihre durchschnittlichen Umsätze im Vergleich zum Vorjahr stabilisieren konnten, erreichen die HBL-Clubs sogar im Schnitt ein Wachstum von zehn Prozent auf 4,4 Millionen Euro.“

Die 40 nervigsten Phrasen von Fußball-Reportern

Die 40 nervigsten Phrasen von Fußball-Reportern

Bei Gesamtumsätzen von 516,5 Millionen Euro - ohne Transfererlöse - sei das Vorjahres-Ergebnis von rund 500 Millionen stabilisiert worden. Umsatzstärkste Liga bleibt laut Analyse die 2. Fußball- Bundesliga mit geschätzten 290,2 Millionen Euro, gefolgt von der DEL (87,4), HBL (79,5) und BBL (59,4). Beim “absoluten und relativen“ Wachstum hat die HBL die Nase vorn. Dabei kam der Anstieg der Sponsoringerlöse um rund 17 Prozent zum Tragen.

Die BBL ist im absoluten Ligen-Vergleich zwar “Schlusslicht“, hat aber mit einem jährlichen durchschnittlichen Wachstum von fast zwölf Prozent in den vergangenen fünf Jahren Position eins bei den am stärksten wachsenden Ligen übernommen. Für die DEL, HBL und BBL bleiben die Sponsoringerlöse die wichtigste Umsatzquelle. Mit kumulierten 140,1 Millionen Euro steigerte das Trio diese im Vergleich zum Vorjahr um 5,6 Prozent.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT