Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Williams stellt Bilder des neuen Autos vor

Williams hat als erstes F1-Team Bilder von seinem neuen Rennwagen FW37 im Netz und in einem Magazin vorgestellt. Foto: Williams F1
+
Williams hat als erstes F1-Team Bilder von seinem neuen Rennwagen FW37 im Netz und in einem Magazin vorgestellt. Foto: Williams F1

Stuttgart (dpa) - Williams hat als erstes Formel-1-Team Bilder von seinem neuen Rennwagen im Netz und in einem Magazin vorgestellt. Der FW37 fällt erneut durch eine eigenwillige Frontpartie auf.

Im Gegensatz zur «Ameisenbär-Nase» im Vorjahr hat der Williams-Mercedes aktuell nur eine Stummelnase. Teamchef Frank Williams hofft darauf, dass der Rennstall die Saison ähnlich erfolgreich wie 2014 gestalten kann. In der zurückliegenden Saison überraschten Felipe Massa (Brasilien) und sein finnischer Teamkollege Valtteri Bottas mit dem dritten Platz in der Konstrukteurs-Wertung vor Ferrari. «Das Team hatte eine fantastische Saison letztes Jahr», sagte Frank Williams. «Wir wollen diese Entwicklung wiederholen und aus einer starken Position in die Saison 2015 starten.» Die Leidenschaft der extrem talentierten Mannschaft habe den großen Umschwung im Vorjahr ermöglicht.

Der Teamgründer verspricht sich auch dank der weiteren Zusammenarbeit mit Antriebs-Partner Mercedes gute Ergebnisse. «Wir wollen diese Beziehung weiterentwickeln und wir hoffen auf weitere Podestplätze 2015», sagte der Brite. Er rechne damit, dass die Mitte März mit dem Großen Preis von Australien startende Saison genauso aufregend wie die vergangene werde.

Williams-Mitteilung

Williams-Homepage

Kommentare