Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Starke Präsentation von Winterspiele-Bewerber Almaty

Das Bewerbungskommitee von Almaty warb mit einem starken Auftritt für die Austragung der Winterspiele. Foto: Fazry Ismail
+
Das Bewerbungskommitee von Almaty warb mit einem starken Auftritt für die Austragung der Winterspiele. Foto: Fazry Ismail

Kuala Lumpur (dpa) - Almaty hat mit einer starken Abschlusspräsentation für die Austragung der Winterspiele 2022 geworben.

Beim 128. Kongress des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Kuala Lumpur bat Kasachstans Ministerpräsident Karim Massimow die 85 IOC-Mitglieder, «eine goldene Entscheidung» zu treffen und dem zentralasiatischen Staat den Zuschlag zu geben. Konkurrent ist Peking, das 2008 Gastgeber der Sommerspiele war.

Für die 1,6 Millionen Einwohner große Stadt Almaty ist es die zweite Bewerbung nach der vergeblichen für die Winterspiele 2014. Almaty wirbt mit einem Konzept der kurzen Wege: Alle Sportanlangen liegen demnach in einem Radius von 30 Kilometer vom Olympischen Dorf entfernt.

Die Entscheidung, ob Almaty oder Peking die Spiele 2022 ausrichten darf, wird am 31. Juli um 11.30 Uhr (MESZ) verkündet.

Homepage Almaty

Kommentare