Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spielerwechsel: Musche statt Böhm im WM-Team

Matthias Musche rückte ins WM-Team. Foto: Daniel Naupold
+
Matthias Musche rückte ins WM-Team. Foto: Daniel Naupold

Doha (dpa) - Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat wenige Stunden vor dem abschließenden Vorrundenspiel bei der Handball-WM in Katar gegen Saudi-Arabien einen Spielerwechsel vorgenommen. Der Isländer nominierte Linksaußen Matthias Musche vom SC Magdeburg nach.

Dafür strich er den Balinger Rückraumspieler Fabian Böhm vorerst aus dem 16 Spieler umfassenden Kader. «Matthias Musche gibt uns die Möglichkeit, dass wir Uwe Gensheimer ein wenig entlasten können», sagte Sigurdsson zur Begründung.

Musche hatte in Doha bislang ebenso wie Andreas Wolff als dritter Torhüter als Ersatzspieler zur Mannschaft gehört. Damit kann der Bundestrainer bis zum Turnierende noch einen Spielerwechsel vornehmen.

Die bislang ungeschlagenen deutschen Handballer beenden die Vorrunde bei einem erwarteten Erfolg gegen Außenseiter Saudi-Arabien als Erster der Gruppe D. In der K.o.-Runde würden sie dann zunächst auf den Vierten der Staffel C treffen.

Deutscher WM-Kader

Ansetzungen und Ergebnisse

Mitteilung DHB

Kommentare