Riesch und Neureuther voll Vorfreude

+
Kathrin Hölzl, Felix Neureuther und Maria Riesch (von links) freuen sich auf die alpine Ski-Saison

Levi - Drei Wochen nach dem Auftakt-Sieg in Sölden wollen die deutschen Alpinen um Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch auch beim ersten Slalom der Saison auftrumpfen.

Nach dem Riesenslalom-Sieg zum Saisonstart in Sölden wollen die deutschen Skirennfahrer auch beim ersten Slalom des WM-Winters auf das Podest. Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch steht an der Spitze des Aufgebots der zehn Damen, Felix Neureuther führt das Zweier-Mini-Team der Herren an. “Nach dem gelungenen Weltcup- Auftakt in Sölden freue ich mich jetzt auf den Slalom von Levi. Ich mag das Rennen. In Finnland konnte ich bisher immer gute Ergebnisse erzielen“, sagte Riesch, die sich gerne an den 29. Februar 2004 erinnert. “Nicht zuletzt feierte ich in Levi den ersten Weltcup- Slalomsieg meiner Karriere.“

Schön im Schnee: So entzückend sind die deutschen Wintersport-Damen

Schön im Schnee: So entzückend sind die deutschen Wintersport-Damen

Mit dem Sieg von Viktoria Rebensburg vor Kathrin Hölzl und Maria Riesch auf Rang fünf waren die deutschen Alpinen beim traditionellen Gletscher-Auftakt in Österreich vor drei Wochen gut in die Spur gekommen. Und im Slalom ist der Deutsche Skiverband in Mannschaftsstärke noch etwas besser einzuschätzen. Susanne Riesch oder Fanny Chmelar (beide Partenkirchen) schafften es auch schon auf das Weltcup-Podest.

“Fünf unserer zehn Starterinnen rangieren im aktuellen Weltcup- Slalom-Ranking unter den Top-15. Unser Ziel ist es, dass wir uns auch in der Ergebnisliste von Levi in diesem Bereich positionieren können“, sagte Damen-Cheftrainer Thomas Stauffer, der wegen der warmen Witterung in Mitteleuropa auf der Suche nach “geeigneten Trainingspisten“ nach Schweden auswich.  

Neben Neureuther ist bei den Herren noch Fritz Dopfer nominiert. Beide boten beim nach einem Durchgang wegen Nebels in Sölden abgebrochenen Riesenslalom gute Leistungen. “Die Vorfreude auf den ersten Slalom der Saison ist groß, endlich geht es nach dem - leider nur halben aber trotzdem positiven - Saisonauftakt im Riesenslalom, auch in meiner Spezialdisziplin los“, sagte der zweimalige Weltcup- Gewinner Neureuther. “Die Spannung im Vorfeld ist natürlich groß. Jeder ist neugierig, was die Konkurrenten drauf haben.“

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT