Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rekordverdächtige Wutrede

Manager beschimpft Presse: "F-Wort" fällt 77 Mal

+
Bryan Price ließ eine Wutrede vom Stapel.

Cincinnati - Bryan Price von den Cincinnati Reds aus der Major League Baseball (MLB) hat eine weltrekordverdächtige Schimpftirade gegen die Presse losgelassen.

Innerhalb von 5:34 Minuten verwendete der aufgebrachte Manager das „F-Wort“ sage und schreibe 77-mal.

Auslöser war die Kritik der Medien, dass Catcher Devin Mesoraco zuletzt nicht für das Aufgebot der formschwachen Reds berücksichtigt worden war. Dazu störte sich Price daran, dass die Journalisten nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Informationen verbreitet hätten.

„Ich rede gerne. Und ich habe so offen wie es nur ging mit euch geredet. Jeder f...... Gegner weiß, welchen f...... Spieler wir dabei haben. Es ist eine f...... Schande“, sagte Price: „Es ist nicht euer Job, jede f...... Kleinigkeit über die Reds rauszufinden und zu verbreiten, wo es jeder f...... Typ lesen kann. Das ist nicht euer Job.“

Bislang ist nicht bekannt, ob der Ausraster eine Strafe nach sich ziehen wird.

Hier können Sie sich die Wutrede anhören. Die "F-Wörter" sind mit einem Piep übertönt. Nach etwa eineinhalb Minuten geht es richtig los ...

Kommentare