Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kroate Colic steht im Halbfinale

Aufgabe im fünften Satz: Nadal scheitert bei Australian Open

Schmerzhafter Abend in Melbourne: Rafael Nadal hielt gegen Marin Cilic keine fünf Sätze durch.
+
Schmerzhafter Abend in Melbourne: Rafael Nadal hielt gegen Marin Cilic keine fünf Sätze durch.

Rafael Nadal muss die Hoffnungen auf seinen zweiten Triumph bei den Australian Open begraben. Der spanische Tennisstar unterliegt im Viertelfinale des Grand-Slam-Turniers Marin Cilic.

Melbourne - Vorjahresfinalist Rafael Nadal (31) hat bei den Australian Open in Melbourne im Viertelfinale aufgegeben. Der Weltranglistenerste aus Spanien brach das Match gegen den früheren US-Open-Champion Marin Cilic nach 3:47 Stunden beim Stand vom 6:3, 3:6, 7:6 (7:5), 2:6, 0:2 ab. Im vierten Satz hatte sich Nadal an der Leiste behandeln lassen, ab diesem Zeitpunkt fehlte ihm sichtlich die Kraft.

Seit dem Ende der Saison 2017 hat Nadal körperliche Probleme, beim Saisonfinale in London hatte er wegen Kniebeschwerden nach nur einem Match aufgegeben. Erstmals in seiner Karriere war Nadal ohne ein offizielles Vorbereitungsmatch nach Melbourne gekommen, machte in den ersten Runden jedoch einen starken Eindruck und gab nur im Achtelfinale einen Satz ab.

Shakehands nach der Aufgabe: Rafael Nadal (l.) gratuliert Marin Cilic zum Halbfinaleinzug.

Der Kroate Cilic (29) trifft in seinem zweiten Halbfinale in Melbourne nach 2010 auf den Briten Kyle Edmund. Der Weltranglisten-49. hatte sich zuvor gegen ATP-Weltmeister Grigor Dimitrow (Bulgarien) 6:4, 3:6, 6:3, 6:4 durchgesetzt.

Wozniacki trifft auf No-Name aus Belgien

Bei den Frauen zog Elise Mertens aus Belgien überraschend ins Halbfinale ein. Die 22-Jährige gewann gegen die an Nummer vier gesetzte Jelina Switolina aus der Ukraine in 73 Minuten deutlich 6:4, 6:0. Mertens stand erstmals in Melbourne im Hauptfeld und erreichte ihr erstes Halbfinale bei einem Grand-Slam-Turnier.

Im Kampf um den Einzug in das Endspiel trifft die Weltranglisten-37. am Donnerstag auf die frühere Nummer eins Caroline Wozniacki. Die Dänin bezwang Carla Suárez Navarro aus Spanien 6:0, 6:7 (3:7), 6:2.

Kommt ihrem ersten Grand-Slam-Titel immer näher: Carolina Wozniacki kämpfte Carla Suárez Navarro aus Spanien nieder.

Mertens ist die erste belgische Viertelfinalistin bei den Australian Open seit Kim Clijsters im Jahr 2012. Zu Beginn der Saison holte Mertens den Titel beim WTA-Turnier in Hobart. Ihre einzige Niederlage in diesem Jahr kassierte sie beim Hopman Cup in Perth gegen Angelique Kerber. Die 30 Jahre alte Kielerin bestreitet ihr Viertelfinale gegen Madison Keys aus den USA am Mittwoch.

sid

Kommentare