Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Podolski: EM 2016 «das letzte große Turnier für mich»

Lukas Podolski möchte wahrscheinlich nach der EM 2016 seine Nationalmannschaftskarriere beenden. Foto: Thomas Eisenhuth
+
Lukas Podolski möchte wahrscheinlich nach der EM 2016 seine Nationalmannschaftskarriere beenden. Foto: Thomas Eisenhuth

Berlin (dpa) - Für Fußball-Weltmeister Lukas Podolski ist die Titelverteidigung 2018 kein Thema mehr, nach der Europameisterschaft 2016 soll Schluss sein.

«Die EM ist das letzte große Turnier für mich. Bis zur nächsten WM sind es ja noch drei Jahre», sagte der 29-Jährige der «Bild»-Zeitung in einem Interview. Bei der EM-Endrunde 2016 in Frankreich wird der Musterprofi 31 Jahre alt. Sein großes Ziel, den Gold-Cup des Weltmeisters, habe er ja schon erreicht, «das kann mir keiner mehr nehmen».

Bei seinem neuen Verein Inter Mailand fühlt sich der 121-malige Nationalspieler wohl. «Meine ersten Eindrücke sind positiv, und ich bin hier sehr gut aufgenommen worden», berichtete Podolski. Der frühere Bayern-Star war zu Jahresbeginn vom FC Arsenal an die Italiener ausgeliehen worden. Mit Inter, das derzeit in der Serie A schwächelt, will er noch in die Champions League. «Obwohl der Start in einem neuen Umfeld nie einfach ist, konnte ich in den ersten Spielen mit meiner Leistung durchaus zufrieden sein», sagte «Poldi» und verriet: «Mein Traum ist, dass mein Sohn mal den WM-Pokal holt.»

Kommentare