Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ergebnisse aus der NBA

Nowitzki gewinnt mit Dallas gegen Washington - auch Schröder siegreich

Dirk Nowitzki jubelt über einen Korb im Spiel gegen die Wahington Wizards. Foto: Tony Gutierrez
+
Dirk Nowitzki jubelt über einen Korb im Spiel gegen die Wahington Wizards.

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen NBA nach zuletzt drei Niederlagen einen Sieg gefeiert.

Dallas - Die Texaner setzten sich klar mit 98:75 (53:37) gegen die Washington Wizards durch. Der 39-jährige Würzburger erzielte acht Punkte und holte neun Rebounds beim Heimerfolg der Mavs. Landsmann Maxi Kleber kam auf drei Punkte und vier Rebounds. Harrison Barnes (20 Punkte/10 Rebounds) überzeugte aufseiten der Gastgeber mit einem Double-Double. Dallas liegt mit 16 Siegen und 31 Niederlagen auf dem vorletzten Platz in der Western Conference.

Jungstar Dennis Schröder verbuchte mit den Atlanta Hawks ebenfalls einen Heimerfolg. Das Team aus Georgia besiegte die Utah Jazz 104:90 (42:41). Der 24-jährige Braunschweiger führte sein Team mit 20 Punkten zum dritten Sieg aus den letzten vier Spielen. Mit 14 Siegen und 32 Niederlagen befinden sich die Hawks auf dem vorletzten Platz in der Eastern Conference.

Die Chicago Bulls kassierten ohne den nicht eingesetzten Nationalspieler Paul Zipser eine knappe Auswärtsniederlage. Nach zweifacher Verlängerung mussten sich die Bulls den New Orleans Pelicans mit 128:132 (114:114, 48:54) geschlagen geben. Pelicans-Center DeMarcus Cousins war mit 44 Punkten, 24 Rebounds und zehn Assists der Matchwinner im Spiel. Anthony Davis steuerte 34 Punkte zum Heimsieg seines Teams bei. Chicago belegt mit 18 Siegen und 29 Niederlagen den viertletzten Platz im Osten.

dpa

Kommentare