Nowitzki mit Dallas zurück: Sieg in Atlanta

+
Dirk Nowitzki.

Atlanta - Die NBA-Saison fordert Superstar Dirk Nowitzki bei den wankelmütigen Dallas Mavericks von der ersten Minute an alles ab. Auch in Atlanta war der 2,13 Meter-Riese in den letzten zwei Sekunden auf der Höhe und setzte den Schlusspunkt zum achten Saisonsieg der “Mavs“.

Dirk Nowitzki steuert mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA wieder auf Siegkurs. Nach zwei Niederlagen setzten sich die Texaner am Samstag (Ortszeit) bei den Atlanta Hawks mit 98:93 (55:43) durch. Beim achten Saisonsieg war der deutsche Superstar in der Philips Arena mit 21 Punkten erfolgreichster Werfer der “Mavs“. 24 Stunden zuvor hatte Dallas trotz des Saison-Punkterekords von “Dirkules“ mit 36 Zählern das Heimspiel gegen die Chicago Bulls 83:88 verloren.


“Wir haben uns das Leben in der zweiten Hälfte selber schwer gemacht. Aber wir haben einen wichtigen Sieg gegen eine starke Heimmannschaft gefeiert“, resümierte Nowitzki nach dem Auswärtscoup in Atlanta. “Das Match gegen Chicago war furchtbar, ein einziger Frust. Es war einfach nur ein schlimmer Abend. Jeder von uns musste nach solch einem Spiel die entsprechende Antwort geben.“

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Klar, Basketball-Superstar Dirk Nowitzki kennen wir alle. Aber wer sind eigentlich die prominentesten Spieler des US-Sports? Wir stellen Ihnen die Superstars der vier wichtigsten Ligen NBA (Basketball), NFL (American Football), NHL (Eishockey) und MLB (Baseball) vor - natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Beginnen wir mit der besten Basketball-Liga der Welt - der NBA! Dort ist unter anderem Dwight Howard (Orlando Magic) zu Gange. © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Dwyane Wade (Miami Heat) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Kevin Garnett (Boston Celtics) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
LeBron James (Miami Heat) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Kobe Bryant (Los Angeles Lakers) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Shaquille O'Neal (Boston Celtics) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Kommen wir zu den harten Jungs der Football-Liga NFL: Tom Brady (New England Patriots) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Terrell Owens (Cincinnati Bengals) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Eli Manning (New York Giants) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Brett Favre (Minnesota Vikings) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Peyton Manning (Indianapolis Colts) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Donovan McNabb (Washington Redskins) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Randy Moss (hier noch im Jersey der New England Patriots, jetzt bei den Tennessee Titans) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Adrian Peterson (Minnesota Vikings) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Ray Lewis (Baltimore Ravens) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Ben Roethlisberger (Pittsburgh Steelers) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Tony Romo (Dallas Cowboys) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Michael Vick (Philadelphia Eagles) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Vick mit Drew Brees (r., New Orleans Saints)) © dpa
Chad "Ochocinco" Johnson (Cincinnati Bengals) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Nicht minder hart sind die Spieler der Eishockey-Liga NHL. Hier sehen Sie den wahrscheinlich größten Superstar der Szene, Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Dany Heatley © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Ilya Kovalchuk © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Evgeni Malkin (r.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Mike Modano © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Alexander Owetschkin © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Rick Nash © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Scott Niedermayer (r.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Joe Thornton (l.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Am wenigsten sind uns in Deutschland die Superstars der Baseball-Liga MLB ein Begriff. Der Japaner Daisuke Matsuzaka ist einer der wichtigsten. © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
David "Big Papi" Ortiz (r.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Derek Jeter © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Josh Hamilton © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Albert Pujols (r., mit US-Präsident Barack Obama, dessen Favorit allerdings der Basketball-Sport ist) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Alex Rodriguez © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
CC Sabathia © AP

Die Mavericks hatten sich vor 20 133 Zuschauern im American Airlines Center die unnötige Pleite im Schlussviertel selbst eingebrockt, weil zu viele Offensiv-Rebounds ungenutzt blieben. Dabei hatte der sechsmalige NBA-Champion aus Chicago im dritten Viertel schon mit zwölf Punkten zurückgelegen, ehe Derrick Rose (22) und besonders Taj Gibson mit seinem Karriere-Highlight von 18 Rebounds die Partie noch drehten. Auch insgesamt dominierte Chicago mit einem Rebound-Verhältnis von 59:34 an den Brettern.

In Atlanta drohten die “Mavs“ wieder an ihrer scheinbaren Lernunfähigkeit zu scheitern. Zwar sicherte sich Dallas gegen die am Brett durchschnittlichen Gastgeber 40 Rebounds, verwertete jedoch phasenweise in der aufgeheizten Philips Arena zu wenige in Punkte. “Mavs“-Headcoach Rick Carlisle fand die richtigen Worte. “Das war das Produkt verschiedener Matches. Gegen Atlanta konnten wir unter dem Strich mit den Rebounds mehr anfangen als gegen Chicago. Sie haben hart gearbeitet und als Team gewonnen.“

Bereits kurz vor der Halbzeit hatte Dallas mit 53:35 geführt. Und Nowitzki hielt Mitte der dritten Viertels mit seinem Treffer zum 71:53 die komfortable Differenz. Die “Mavs“ hatten dabei die Taktik in Atlanta umgestellt und die Verantwortung - von Nowitzki weg - auf mehrere Schultern verteilt. Jason Terry (15), Caron Butler und DeShawn Stevenson (je 13) profitierten wie Forward Shawn Marion mit zwölf Punkten und zehn Rebounds am meisten.

Aber zweimal verspielte Dallas seinen 18-Punkte-Vorsprung. 15 Sekunden vor dem Ende holte sich Hawks-Flügelspieler Josh Smith den Ball und brachte Atlanta sogar auf 93:94 heran. “Es war wieder ein Déjà-vu“, fühlte sich Kidd an die Niederlage gegen Chicago erinnert. Doch Terry war mit zwei verwandelten Freiwürfen erfolgreich. Als Tyson Chandler einen Dreier-Versuch von Hawks-Guard Joe Johnson drei Sekunden vor Schluss stark verteidigte, schnappte sich Nowitzki den Rebound und traf danach mit zwei Freiwürfen zum Endstand. Smith (21) war erfolgreichster Schütze der Hawks vor Center Al Horford (20/20 Rebounds).

dpa

Kommentare