Überfall auf Football-Star?

EX-NFL-Star in seinem Haus erschossen: Patriots reagieren geschockt

Ein ehemaliger Spieler der Patriots ist erschossen worden (Symbolbild).
+
Ein ehemaliger Spieler der Patriots ist erschossen worden (Symbolbild).

Ein ehemaliger NFL-Spieler der New England Patriots ist in seinem Haus erschossen worden. Offenbar war es kein zufälliger ANgriff.

  • Der ehemalige NFL-Spieler Reche Caldwell ist tot.
  • Er wurde in seinem Haus erschossen.
  • Offenbar handelte es sich um einen gezielten Angriff.

Tampa/Florida/USA - „Wir sind in tiefer Trauer“, mit diesen Worten reagierte das NFL*-Team der New England Patriots auf die Meldung, dass ihr ehemaliger Football-Spieler Reche Caldwell gestorben ist. Besonders schockierend sind jedoch die Umstände, unter denen der 41-Jährige ehemalige Patriots-Spieler ums Leben kam.

Ex-NFL-Star erschossen: Er wurde in seinem Haus angegriffen

Nach ersten Erkenntnissen ist Caldwell in seinem Haus in Tampa, Florida, kaltblütig erschossen worden. Das geht aus einem Bericht des amerikanischen Portals  TMZ hervor. Gegenüber der News-Seite bestätigte auch die Mutter des NFL-Spielers, der einst neben Star-Quarterback Tom Brady* spielte, den Tod ihres Sohnes.


Demnach wurde Caldwell am Samstag erschossen. Nach Angaben der Mutter wollte sich der 41-Jährige gerade mit seiner Freundin zu einem Date aufmachen. Als er zurück ins Haus ging, um seine Jacke zu holen, sei er dann von Personen angegriffen worden, die aus den Büschen gesprungen seien, berichtete die Freundin. Ihren Angaben nach wollten die Angreifer Caldwell ausrauben.

Ex-Football-Spieler erschossen: Polizei meint: Kein Zufall

Der Angriff eskalierte offenbar: Als die Polizei am Haus Caldwells ankam, fand sie den NFL-Star mit Schusswunden im Bein und in der Brust im Vorgarten des Hauses. Noch vor Ort begannen die Beamten mit lebensrettenden Maßnahmen. Anschließend wurde Caldwell mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht, verstarb aber noch auf dem Weg an seinen Verletzungen.

Die Polizei geht unterdessen nicht davon aus, dass es sich bei dem Angriff um Zufall gehandelt habe. Demnach könnte Caldwell das Opfer eines gezielten Angriffs geworden sein. Die Ermittlungen in dem Fall laufen. 

Die New England Patriots trauerten via Twitter um Caldwell. Sie schrieben zu einem Bild in schwarz-weiß: „Wir sind in tiefer Trauer, da wir von dem Tod des ehemaligen Patrioten Reche Caldwell erfahren. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie und seinen Freunden“.

Auch der Ex-Patriots-Spieler Aaron Hernandez sorgte für Furore. Er landete wegen Verbrechen im Gefängnis und starb dort.*

rjs

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare