Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mercedes stellt neuen Silberpfeil am 1. Februar vor

Nico Rosberg darf die Jungfernfahrt im neuen Mercedes unternehmen. Foto: Daniel Naupold
+
Nico Rosberg darf die Jungfernfahrt im neuen Mercedes unternehmen. Foto: Daniel Naupold

Stuttgart (dpa) - Weltmeister Mercedes präsentiert seinen neuen Formel-1-Rennwagen am 1. Februar während der ersten Testfahrten der Öffentlichkeit. Vizechampion Nico Rosberg (Wiesbaden) darf auf dem Circuito de Jerez in Andalusien die Jungfernfahrt mit dem neuen Silberpfeil F1 W06 Hybrid bestreiten.

Er fährt am dritten Tag erneut. Titelverteidiger Lewis Hamilton testet das Auto am zweiten und vierten Tag. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sagte am Montag: «Uns ist bewusst, dass wir aus Sicht der anderen Teams mit einer Zielscheibe auf dem Rücken in den Winter gegangen sind. Es ist klar, dass unsere Gegner ab dem Auftaktrennen in Melbourne konkurrenzfähig sein werden.» Mercedes wolle in der neuen Saison den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen.

Im Vorjahr hatten Hamilton und Rosberg die Konkurrenz nach Belieben beherrscht. Das Duo gewann zusammen 16 der 19 Grand Prix. Der Brite Hamilton triumphierte dabei elfmal. Diese Saison beginnt mit dem Großen Preis von Australien Mitte März in Melbourne. Es stehen 20 Rennen auf dem Programm.

Kommentare