Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Handballer nach 54:29-Rekordsieg auf EM-Kurs

Bester deutscher Werfer war der Göppinger Christian Schöne mit 15 Toren.
+
Bester deutscher Werfer war der Göppinger Christian Schöne mit 15 Toren.

Samokow - Die deutschen Handballer halten nach dem fünften Sieg im fünften Spiel weiter Kurs auf die EM 2010 in Österreich.

Der WM-Fünfte besiegte am Mittwoch in Samokow Gastgeber Bulgarien mit 54:29 (25:9) und feierte den höchsten Auswärtssieg der Verbandsgeschichte. Die bisherige Bestmarke stand bei 33:13 aus dem Jahr 1969 im Spiel gegen Frankreich. Mit 10:0 Punkten ist der EM- Vierte Tabellenerster der Gruppe 5 und kann mit einem Sieg am Samstag in Hamburg gegen Slowenien vorzeitig die Teilnahme am EM-Turnier vom 19. bis 31. Januar perfekt machen. Bester deutscher Werfer war der Göppinger Christian Schöne mit 15 Toren.

dpa

Kommentare