Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grünes Licht für Boxkampf "auf Schalke"

+
Wladimir Klitschko.

Gelsenkirchen - Dem Boxkampf zwischen Schwergewichts- Weltmeister Wladimir Klitschko und Ruslan Chagaev am Samstag (22.00 Uhr/RTL) in der Veltins-Arena steht nichts mehr im Weg.

Gelsenkirchens Gesundheitsdezernentin Henriette Rieker erteilte grünes Licht für den “Knockout auf Schalke“. Das wurde am Mittwoch bekannt. Der usbekische Herausforderer Chagaev ist Träger eines Hepatitis-B-Antigens. Deswegen war sein WM -Kampf am 30. Mai in Helsinki gegen den Russen Nikolai Walujew abgesagt worden. Laut ärztlicher Auskunft geht von Chagaev keine Ansteckungsgefahr aus. Klitschko ist ohnehin gegen Hepatitis B geimpft.

Ein Berliner Box-Manager hatte das Gelsenkirchener Gesundheitsamt am Dienstag über einen Rechtsanwalt aufgefordert, bei Chagaev eine Gesundheitsprüfung vorzunehmen. Es bestehe die Gefahr, “dass einzelne Personen oder eine Mehrzahl von Personen mit Hepatitis B angesteckt werden könnten“, hieß es in einem Schreiben an die Behörde. 

dpa

Kommentare